FANDOM


TMNT Christmas Carol 01

A Christmas Carol

A Christmas Carol ("Eine Weihnachtsgeschichte") ist eine Nebengeschichte aus der Teenage Mutant Ninja Turtles-Comicreihe von den Mirage Studios.

Details Bearbeiten

  • Erstveröffentlichung: Dezember 1990
  • Ausgabe: Michelangelo Christmas Special (auch TMNT Christmas Special #1)
  • Story und Zeichnungen: Jim Lawson

KontinuitätBearbeiten

Zur chronologischen Comic-Liste

Vorkommende CharaktereBearbeiten

InhaltBearbeiten

TMNT Christmas Carol 01b

"Keine Liebe für mich!"

Es ist Weihnachten, und in Aprils Wohnung bereiten sich die Turtles und ihre Freundin auf das Fest vor … jedenfalls alle bis auf Raphael. Dieser kann als der grimmige, jähzornige Einzelgänger, der er ist, mit der Weihnachtsfreude (für ihn sind die Gefühle der Liebe bei diesem Fest nichts weiter als Heuchlerei) gar nichts anfangen und verläßt daher die Gesellschaft seiner Familie, um sich mit einem Trainingslauf auf den verschneiten Dächern New Yorks ein wenig abzuregen. Doch als er von einer Dachkante weiterspringen will, rutscht er auf dem Schnee auf dem Dach aus, kracht in einen Müllhaufen in der Gasse darunter und verletzt sich dabei sein Bein. Unfähig, sich wieder über die Dächer zurück zu bewegen, verkriecht er sich in eine Mauernische unter einer Feuerleiter und schläft, während ein dichtes Schneetreiben einsetzt, dort ein.


TMNT Christmas Carol 02

Reise in die Vergangenheit

Unvermittelt gibt es einen Knacks, und Raphael schreckt aus seinem Schlaf hoch. Vor sich sieht er eine Gestalt, die wie ein normaler Obdachloser aussieht, doch dieser stellt sich als der Geist der Vergangenen Weihnachten vor. Zuerst ist Raphael skeptisch, bis er bemerkt, dass der Mann keine Fußspuren im Schnee hinterlässt, und so führt der Geist ihn einige Jahre zurück. Ihre erste Station ist das letzte Weihnachtsfest, welches sie in ihrem alten Versteck gehabt hatten, dem ersten mit einem richtigen Weihnachtsbaum; auch da hatte sich Raphael von den anderen abgesondert und nicht mitgefeiert. Als nächstes führt der Geist ihn zum darauffolgenden Weihnachtstag, an welchem Raphael und seine Familie vom Foot Clan angegriffen worden waren, April dabei das Antiquitätengeschäft ihres Vaters verloren hatte und Leonardo fast zu Tode kam.[1]


TMNT Christmas Carol 03

Der Wert der Gegenwart

Von einem Augenblick zum anderen verabschiedet sich der Geist der Vergangenen Weihnachten, und Raphael findet sich in der verschneiten Gasse wieder, wo bald eine alte Frau auf ihn zukommt: Der Geist der Gegenwärtigen Weihnachten. Dieser Geist führt Raphael ins Apartment zurück, wo Raphael feststellen muss, dass sich seine Brüder mit seiner einzelgängerischen Art an Weihnachten abgefunden haben, auch wenn es bei ihnen einen bitteren Geschmack hinterlässt. Raphael jedoch hat keine Lust, sich eine – so seine Meinung – Moralpredigt anzuhören, und um seine verborgenen Schuldgefühle zu verdecken, gibt er stattdessen vor, dass ihm nun langweilig geworden sei. Daraufhin verschwindet der Geist mit den Worten: „Nun denn … vielleicht wirst du dann die Zukunft interessanter finden.“


TMNT Christmas Carol 04

Die Düsternis der Zukunft

Noch während Raphael versucht, seinen Ärger und sein sich regendes schlechtes Gewissen niederzukämpfen, erscheint der Geist der Zukünftigen Weihnachten; diesmal ein stummer Obdachloser, dessen Kopf von der Kapuze seiner Jacke bedeckt ist. Dann findet sich Raphael zusammen mit dem Geist in einem Sumpfwald wieder, und überraschend stellt sich ihm eine abgerissene, wilde Gestalt entgegen. Zuerst auf einen Kampf eingestellt, erkennt der Turtle jedoch rasch, dass diese Gestalt in Wahrheit sein eigenes zukünftiges Ich ist – mit einem verlorenen linken Auge, ohne jede Intelligenz und Vernunft, im Verhalten mehr wie ein wildes Tier als ein vernunftbegabtes Wesen. Als die Bedeutung dieser Begegnung in ihn einsinkt, beginnt er sich nun erstmals ernsthaft die Frage zu stellen, was in der Zwischenzeit mit seiner Familie geschehen sein mag. Gerade da schlägt der Geist ruckartig seine Kapuze zurück – und statt des erwarteten Menschengesichts blickt Raphael ein grinsender Totenschädel an!


TMNT Christmas Carol 05

"Fröhliche Weihnachten"

Schlagartig erwacht Raphael wieder in der Gasse; der Schnee hat nachgelassen, und sein Bein ist auf wundersame Weise wieder geheilt. Sofort schwingt er sich über die Dächer zurück zu Aprils Wohnung. Von der gegenüberliegenden Dachkante aus wirft er einen Blick ins Wohnzimmer, wo seine Brüder gerade stehen, und wünscht ihnen mit leiser Stimme „Fröhliche Weihnachten“.

TriviaBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "What Goes Around... Comes Around!" und TMNT Vol.1 #10

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki