Fandom

Teenage Mutant Ninja Turtles Wiki

Bishop to Knight

1.761Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Zurück zur Episodenliste

Bishop to Knight (zu Deutsch etwa "Läufer schlägt Springer") ist die 123. Folge der 2003 Teenage Mutant Ninja Turtles Serie und die sechste Folge der sechsten Staffel ("Fast Forward").

Handlung Bearbeiten

In einem schier endlosen Schacht voller Monitore überwacht ein Mann sämtliche Aktivitäten auf der Erde. Bei einem bestimmten Bild jedoch, das die Turtles in der Innenstadt von New York zeigt, wird dieser geheimnisvolle Beobachter stutzig. Als die Gestalt mehr ins Licht tritt, wird sie als der alte Feind des Turtle-Quartetts, Agent Bishop, erkennbar!

TMNT 2105 Hotdog.jpg

Die Eßkultur der Zukunft

Im Jones-Penthouse indessen wird Michelangelo immer frustrierter, weil die Vorratskammer nicht ein Fitzelchen Fastfood vorzuweisen hat. Cody schlägt zwar vor, es downtown zu versuchen, doch gleich darauf holt ihn sein Onkel Darius zu einem Firmenausschuss ab, und so brechen die Turtles allein in die Altstadt auf. Allerdings müssen sie dort feststellen, dass sich die Esskultur durch die Vielfalt von außerirdischen Einflüssen auch im Fastfood-Bereich verändert hat - jedenfalls standen im frühen 21. Jahrhundert Würmer-Hot Dogs nicht gerade auf der allgemeinen Speisekarte. Das hindert Michelangelo jedoch nicht daran, sie gleich im Dutzend in sich hineinzuschlingen.


Im Anschluss an diese kulinarische Neuerfahrung
TMNT Bishop Knight a.jpg

Bishop heuert die Turtles an

aber werden die Turtles von einem Trupp schwergepanzerter Kommandotruppen in eine Seitengasse getrieben und sehen sich dort einem Hologramm ihres alten Feindes Bishop gegenüber. Noch überraschter sind sie, als dieser ihnen erklärt, dass er nun als der Präsident der Pan-Galaktischen Allianz über die Erde regiert und sie für einen Job anheuern will! Ein berüchtigter intergalaktischer Söldner namens Torbin Zixx soll in der Bar Abroc's Abyss einen Klienten treffen, und Bishop vermutet einen finsteren Plan dahinter. Da er Zixx, dessen wahres Aussehen unbekannt ist, überraschen will und aufgrund seines Amtes nicht persönlich eingreifen kann, sollen die Turtles die Aufgabe übernehmen, Zixx und seinen Auftraggeber aufzuspüren und zu verhaften. Selbst nachdem Cody Bishops Aussagen bestätigt hat, sind die Turtles wegen ihrer gemeinsamen Vergangenheit verständlicherweise noch ziemlich skeptisch, doch beschließen sie, der Sache auf jeden Fall nachzugehen.


TMNT Bishop Knight c.jpg

Zixx übernimmt das Paket

In derselben Nacht begeben sich die Turtles in die Bar, verlieren jedoch das Überraschungsmoment, als sie einem außerirdischen Angeber auf dem Leim gehen, der sich als Zixx ausgibt. Der richtige Zixx, ein Mensch, gibt sich den Turtles zu erkennen, entwischt ihnen mithilfe eines Hologramms von sich selbst und trifft sich später mit seinem Klienten auf einem Hausdach. Dieser Kunde namens Sh'Okanabo übergibt ihm für eine recht großzügige Bezahlung ein Paket, das er zum Mond schaffen soll. Die Turtles finden Zixx kurz nach der Übergabe wieder, doch wieder kann dieser ihnen entwischen; Donatello aber gelingt es, seinem Gleiter noch einen Peilsender zu verpassen.


TMNT Zixxrescue.jpg

Ein unerwarteter Helfer

Die Turtles folgen den Signal zum Mondhafen, wo Zixx das Paket in den Laderaum einer Mondfähre zum Ziel zu schmuggeln gedenkt, und beginnen ihn anzugreifen. Doch mitten im Kampfgetümmel entpuppt sich das Paket als eine unentschärfbare Neutrino-Spaltbombe - eine unerwartete Entwicklung, die selbst Zixx bestürzt. Zixx flieht vom Schiff; die Turtles aber bringen die Passagiere zum Aussteigen und versuchen, das Schiff aus dem Raumhafen herauszubringen, bevor die Bombe hochgeht. Gerade als sie sich in die Abschussröhre begeben, dockt Zixx mit dem Hover Shell der Turtles auf dem Dach des Transporters an und holt die Turtles heraus, kurz bevor das Schiff ins All geschossen wird. Die Bombe explodiert und zerstört einen Satelliten, der Bestandteil des Extra-Terranen Verteidigungsnetzes ist, einer Sicherheitseinrichtung, die die Erde vor illegalen oder heimlich anfliegenden Schiffen warnen soll und durch die Zerstörung des Satelliten nun außer Betrieb gesetzt wird.


TMNT Bishop Knight g.jpg

Sh’Okanabos Plan beginnt zu reifen

Der Hover Shell landet wieder auf dem Raumhafen, doch Zixx ist längst nicht mehr an Bord; durch einen Hologrammprojektor drückt er den Turtles seinen Respekt aus und nennt ihnen den Namen seines Auftraggebers, bevor er verschwindet. Als die Turtles Bishop Bericht erstatten, winkt er Sh'Okanabo als eine Schauermärchengestalt ab, auch wenn er sich um die Ausschaltung des Sicherheitsnetzes Sorgen macht. Und genau zu dem Zeitpunkt landet Sh'Okanabo mit seinem Schiff unbemerkt mitten im Herzen von New York in dem als Chelsea-Schlucht bekannten Bodenriss, streichelt ein paar glühende Eier an seiner Seite und lacht triumphierend ...

Zitate Bearbeiten

  • Präsident Bishop: Beginne jetzt mit der Holo-Suche. Notiz: Registriere erhöhten Zustrom in der Triceraton-Population. Einwanderungsberichte überprüfen. - Die Wetterlage über Europa verändert sich. Eine gewaltige Steigerung im Verbrauch des Manhattan-Stromnetzes. Hm ... was ist der Grund? Code Alpha.
    Computer: O'Neil Tech-Überwachungskamera aktiviert.
    Präsident Bishop: Winkel zwei. Vergrößern.
    [Michelangelo wird deutlich erkennbar]
    Michelangelo: Die Zukunft ist so strahlend, da brauch' ich 'ne Sonnenbrille! [setzt sie sich auf]
    Präsident Bishop: Unmöglich. Die Turtles? Hier? Meine alten Freunde ... dies ist in der Tat eine strahlende Zukunft.
  • Michelangelo: Großartig! Hip-Hop hat es nicht hundert Jahre in die Zukunft geschafft, aber Bishop hat's gepackt?! [...]
    Leonardo: Was wollen Sie, Bishop? Und wie kommt es, dass Sie in 2105 noch da sind?
    Bishop: Ich könnte euch dasselbe fragen. Aber zuerst mal: Würdet ihr gerne für mich arbeiten?
    [Die Turtles gucken sich zuerst verdutzt an - dann lachen sie hämisch]
    Donatello: Für Sie arbeiten?? Etwa wie damals, als sie meine DNA durcheinander gebracht haben oder ganz New York City mutieren wollten?! Diese Art von Arbeit?
    Bishop: Die Zeiten haben sich geändert. Ich habe Jahrhunderte damit verbracht, gegen die unvermeidliche Alien-Bedrohung zu kämpfen, und habe eines Tages erkannt, dass ich lediglich kostbare Zeit und Mittel verschwendet habe. Daher habe ich einen anderen Kurs eingeschlagen. Ich kam zu dem Schluss, dass der beste Weg, die Erde vor Aliens zu schützen, war, sie zu Verbündeten zu machen. Damit war die Pan-Galaktische Allianz geboren, eine Organisation, die der fairen Repräsentation von allen Rassen auf und jeneits der Erde gewidmet ist ... mit dem Frieden als gemeinsames Ziel. Und natürlich wurde ich zu ihrem Präsidenten - in einer ehrlichen Wahl, wie ich euch versichern kann.
  • Michelangelo: Ich wusste, dass ich einen Glitch in der Matrix gespürt habe!
  • Raphael: He, Poppin' Zits! Wir sind noch nicht mit dir fertig.
    Zixx: Ich bin beeindruckt. Man hat mich gefunden. Aber ihr wurdet gezixxt.
  • Zixx: Der beste Weg, um etwas von einem Planeten zu schmuggeln, ist im Laderaum, wo es von anderen bewacht wird.
    Leonardo: Und der beste Weg, entdeckt zu werden, ist ein lautes Selbstgespräch zu führen!
    Donatello: Natürlich hat der Peilsender, den wir an deinem Flitzer angebracht haben, nicht geschadet.
  • Leonardo: Äh, Ladies und Gentlemen, wir haben hier eine Notsituation. Alle müssen sich in die Rettungskapseln begeben, SOFORT!!
    [allgemeines Unverständnis]
    Raphael: Was heißt denn "Bombe" auf Futurisisch?
    [allgemeine Panik]

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Schauplätze

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki