FANDOM


TMNT IDW Enemies Old 4.jpg

TMNT #8 (IDW)

Enemies Old, Enemies New (chapter 4) ("Alte Feinde, Neue Feinde", Kapitel 4) ist eine Geschichte aus der Teenage Mutant Ninja Turtles-Comicserie von IDW Publishing.

Details Bearbeiten

  • Erstveröffentlichung: 28. März 2012
  • Ausgabe: TMNT #8 (IDW)
  • Titelbild-Design: Kevin Eastman
  • Story: Kevin Eastman & Tom Waltz
  • Script: Tom Waltz
  • Layouts: Kevin Eastman
  • Zeichnungen: Dan Duncan
  • Farben: Ronda Pattison
  • Text: Shawn Lee
  • Herausgeber: Bobby Curnow

KontinuitätBearbeiten

Zur IDW Comic-Liste

Vorkommende CharaktereBearbeiten

InhaltBearbeiten

IDW 08 01.jpg

Wüste Heimkehr

Zuerst sind die Heimkehrer Raphael und Michelangelo vor Schock wie gelähmt, doch dann mischen sie sich in den vezweifelten Kampf ihres Bruders gegen die feindliche Roboterhorde ein. Raphael kommt Leonardo zuhilfe, während Michelangelo sich um den gerade wieder zu sich kommenden Donatello und den noch ohnmächtigen Splinter bemüht. Doch sein Versuch, ihren Vater in Sicherheit zu bringen, wird von Old Hob vereitelt, der im Hintergrund die Bewegungen der Mouser mit Stockmans Fernbedienung lenkt. Schließlich gelingt es ihm, die Turtles soweit abzulenken, dass er sich Splinter in Ruhe schnappen kann; doch als er sich sein Opfer auf die Schulter lädt, fällt ihm die Fernbedienung aus der Hosentasche. Ohne diesen Verlust zu bemerken, macht sich Hob ungehindert mit Splinter davon.


IDW 08 03.jpg

Krangs Ultimatum

Zur selben Zeit diskutieren Stockman und General Krang in Stockmans Upper West Side Appartment Hobs Mission und deren Potential in der Möglichkeit, Stockmans Mutationsexperimente ohne größeren Aufwand wieder fortzusetzen. Stockmans Versuche, die Stimmung etwas aufzulockern, wird von der harschen Ungeduld Krangs zunichte gemacht; er erwartet sofortige Resultate, um die Verbesserung seiner Armee in genetisch besser vorbereitete Soldaten für seine Kriegsgeschäfte weiterführen zu können. Old Hob, so Stockman, käme als DNA-Spender für dieses Projekt nicht in Frage, da die Umweltbedingungen, unter denen der alte Kater zum Mutanten geworden ist, die Reinheit des Mutagens kompromitiert hätten. Außerdem gibt es beunruhigende Anzeichen, dass Krangs "Konkurrent" - der "geheimnisvolle Ninja" - in der Hinsicht, einen intelligenten und mental stabilen Mutanten zu erschaffen, bereits einen beträchtlichen Erfolg hat erzielen können. Trotz aller diesen Informationen aber wischt Krang Stockmans Bedenken brüsk beiseite (siehe Zitate) und stellt ihm ein Ultimatum: Entweder liefert ihm Stockman endlich Resultate und wird dadurch ein reicher Mann, oder er versagt und wird dadurch zu einem toten Mann.


IDW 08 04.jpg

Eine kleine Welt ...

In der Zwischenzeit haben sich April und Casey über ihre gemeinsamen Aktivitäten soweit angefreundet, dass sie allmählich auf ihr persönliches Leben zu sprechen kommen. In einem kleinen Café reden sie gerade über ihre jeweilige Familiensituation, wobei Casey jedoch die gröbsten Details über sein Verhältnis mit seinem gewalttätigen Vater verschweigt. Im Verlauf ihres Gesprächs kommen die beiden auf den Grund für Aprils Selbstverteidigungskurse, die sie bei Casey nimmt, zu sprechen, und so erzählt April ihm vom Ninja-Überfall bei Stock Gen,[1] der sie seitdem ziemlich traumatisiert hat. Als sie am Schluss erwähnt, wie die Laborratte "Splinter" bei diesem Überfall ihr Leben gerettet hat, wird Casey bei der Nennung dieses Namens helllhörig ...


IDW 08 05.jpg

Vier Turtles = ein Ziel

Währenddessen bemerken die Turtles, dass ihr Vater und Hob verschwunden sind, doch die ungeheure Anzahl der Mouser, die immer noch gegen sie vorrücken, hindert sie daran, die Verfolgung der beiden aufzunehmen. Donatello theorisiert, dass die Mouser ohne die direkte Kontrolle durch Old Hob auf einem vorgegebenen Programm laufen und automatisch alles angreifen, was von ihren Sensoren aufgefangen wird. Um sie zu überlisten, ordnet er seine Brüder an, sich in einer Reihe hinter ihm aufzustellen, so dass die Mouser sie als nur ein einziges Ziel wahrnehmen und damt ihr Angriffsfeld auf eine schmale Linie konzentrieren. Die List wirkt, und die Turtles können mithilfe dieses Überraschungsmoments die noch verbliebenen Mouser fertigmachen, bevor sie sich neu formieren können.


IDW 08 06.jpg

Angst vor dem Erwachen

Als sie nach dem Schluss des Gemetzels das Schlachtfeld überprüfen, finden die Turtles weder Splinter noch Hob vor, dafür aber das Fernbedienungsgerät. Da sie für ausgefeiltere Pläne keine Zeit haben, beschließt Leonardo, dass sie sich aufteilen, um so einen größeren Suchradius abdecken zu können. Doch gerade als sie mit ihrer Suche loslegen wollen, tauchen auf einmal Casey und April im Versteck auf - und bei ihrem ersten Anblick der Turtles fällt April glatt in eine Schockohnmacht. Casey hat gerade noch Zeit, den Turtles zu sagen, dass April sie noch aus ihrer Zeit in Stockmans Labor zu kennen scheint und er sie den Turtles deswegen vorstellen wollte, bevor seine Mutantenfreunde sich unverzüglich auf ihre Suche machen und ihn und das ohnmächtige Mädchen in der verwüsteten Heimstatt zurücklassen ...

ZitateBearbeiten

  • Stockman: Was das Präparat selbst angeht: Geistige Stabilität war ja eine ihrer Bedingungen, General, und Mr. Hob hat sich bestenfalls als, sagen wir mal, gebrechlich erweisen. Kaum die Art von Betragen, welche sie bei Ihren eigenen Mutantensoldaten haben wollen. So weit wir wissen, wurde nur die Ratte mit einer nicht verunreinigten Form des Psychotropikums injiziert. Daher unser Bestreben, sie zu lokalisieren und wiederzuerlangen.
    Krang: Was meinen Sie mit "soweit wir wissen"?
    Stockman: Ihr Konkurrent - dieser "geheimnisvolle Ninja" - scheint seinen eigenen Erfolg mit den Proben, die seine Leute letztes Jahr aus unseren Labors gestohlen haben, erzielt zu haben. Ich habe Nachricht erhalten, dass ein weiterer Tiermutant gesichtet wurde.[2] Diese Kreatur scheint im Vollbesitz ihrer mentalen Kapazitäten zu sein, obwohl ich diese Behauptungen noch als Tatsache bestätigen muss.
    Krang: Tatsache? Ich gebe Ihnen Tatsachen, Sie selbstzufriedener Narr.
    Tatsache Nummer Eins: Diese Person, die Sie meinen Konkurrenten nennen - dieser Ninja - ist nichts weiter als ein Ärgernis - eine Wanze, die plattgeschlagen wird, wenn die Zeit gekommen ist. Meine Informationen sagen mir, dass sein Interesse in Mutationstechnologie, die Sie entwickeln, auf seinen eigenen Krieg ausgerichtet ist, welcher, genau wie alles andere auf dieser Schlammkugel, bedeutungslos sein wird, sobald meine Mission erfolgreich ist. Was mir meine Informationen nicht mitteilen kann, ist, wie zum Teufel er über diese Technologie Bescheid weiß. Aber wie ich schon sagte, wird das bald keine Rolle mehr spielen.
    Tatsache Nummer Zwei: Der Erfolg meiner Mission ist das einzige, was zählt. Unglücklicherweise sind die Einzigen, die das technische Wissen, das ich brauche, nicht gerade kooperativ - sie haben sich als widerstandsfähiger erwiesen, als ich erwartet habe.
    Was uns zur Tatsache Nummer Drei bringt: Ihre eigene armselige Existenz steht auf dem Spiel. Ich benötige disziplinierte, intelligente Mutanten-Supersoldaten. Wenn Sie Efolg haben, mache ich Sie zu einem sehr reichen und mächtigen Mann. Bei Versagen? Dann werden Sie sterben.
    Ihre Zeit läuft ab, Stockman, daher ist alles, was ich sagen kann: Hoffentlich kriegt diese verdammte Katze das, wofür Sie sie ausgeschickt haben.

TriviaBearbeiten

  • Der Angriff der Mouser auf das Heim der Turtles und Aprils Ohnmachstanfall beim Anblick der Turtles basieren auf dem Mirage Comic TMNT Vol.1 #2, der Auftakt für die Suche nach Splinter auf TMNT Vol.1 #3.

NeudruckversionenBearbeiten

  • Enemies Old, Enemies New (Graphic Novel) (Juli 2012)
  • Teenage Mutant Ninja Turtles: The IDW Collection, Volume 1 (März 2015)
  • TMNT, Vol.1: Shell Unleashed (April 2016)

Deutsche VeröffentlichungenBearbeiten

  • November 2013 als Sammelband; Titel "Alte Feinde, Neue Feinde".

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "Change Is Constant" #2
  2. siehe IDW Micro-Series #1: Raphael

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki