FANDOM


Die Ghost Boys sind Mitglieder einer chinesischen Triadenbande in den IDW Comics.

IDW ComicsBearbeiten

IDW Ghost Boys HQ.jpg

Das Hauptquartier der Ghost Boys in Chinatown

Die genaue Hintergrundgeschichte der Ghost Boys sind unbekannt. Sie gehörten zu den Verbrechersyndikaten in New York City, die sich weigerten, sich dem Foot Clan zu unterwerfen, der unter der ruchlosen Führung des Shredders langsam die Vorherrschaft in der Stadt an sich riss. Die Ghost Boys sind nach ihrer traditionellen weißen Kleidung benannt.

Eines Tages unternahm Karai, eine Nachfahrin und Repräsentantin des Shredders, einen letzten Versuch, Xiang Fei Tong, die Anführerin der Ghost Boys, zu überreden, sich dem Foot unterzuordnen. Zur Einschüchterung der Ghost Boys brachte Karai die beiden kürzlich mutierten Punks Rocksteady und Bebop mit sich. Doch als die beiden während der Verhandlungen draußen warteten, erlaubten sie sich einige grobe Späßchen mit den anwesenden Ghost Boy-Wachen; dadurch entflammten die Gemüter, und die Verhandlungen platzten, noch bevor sie offiziell beendet werden konnten. In dem darauf ausbrechenden Chaos schafften es Bebop und Rocksteady auch noch, das Hauptquartier der Ghost Boys zu zerstören, und Xiang Fei Tong wurde von der Polizei verhaftet, was zur Zerschlagung der Organisation führte.[1]

TriviaBearbeiten

  • Die Farbe Weiß repräsentiert in China sowohl das Gold - als Zeichen der Reinheit - als auch Trauer und Tod.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IDW Villains Micro-Series #7: Bebop & Rocksteady

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki