FANDOM


Zurück zur Episodenliste Graduation Day: Class of 2105 ("Abschlusstag: Klasse 2105") ist die 131. Folge der 2003 Teenage Mutant Ninja Turtles Serie und die fünfzehnte Folge der sechsten Staffel.

Handlung Bearbeiten

Class2105 a2

Ein zerschmetternder Abschlusstest

Die Turtles stehen kurz vor ihrer Abschlußprüfung zum Aufstieg in den nächsten Ninja-Rang, den des Chunin. Splinter hat sich im Holo-Dojo des Jones-Penthouses eine Aufgabe ausgedacht, der die drei Grundprinzipien des Ninjutsu – Unsichtbarkeit der Körpers, Unzerstörbarkeit des Geistes und innere Erkenntnis – verkörpert: seine Söhne sollen ein Glas Wasser, das in der Mitte des Raumes steht, holen und es ihm überbringen, ohne dass auch nur ein Tropfen den Boden berührt. Das Problem ist nur, dass der Raum mit zerstampfenden Steinblockfallen bestückt ist, die jeden Eindringling schnell ins Gras beißen lassen würden, der das Glas direkt zu erreichen versucht. Jedoch kreiert Donatello einen Plan und weist Leonardo und Raphael an, die Fallenvorrichtungen abzulenken, während er das Glas besorgt. Obwohl das Wasser aus dem Glas fliegt, gelingt es Donatello mithilfe seiner Brüder, den genauen Wortlaut der Aufgabe einzuhalten – er verschluckt kurzerhand das Wasser, bevor es auf den Boden trifft, und übergibt das nun leere Glas an Splinter.


Class2105 b

Splinter stellt Michelangelo vor seine Aufgabe

Gerade als Splinter seinen Söhnen für ihre Leistung zu loben beginnt, trifft Michelangelo im Holo-Dojo ein, der sich von seinem neuesten Videospiel Helix II zu sehr hat ablenken lassen und damit die gesamte Prüfung verpasst hat, wie auch so manch andere Übung davor. Seine Brüder setzen sich für ihn ein, und Michelangelo beschließt, seine Pflichten wieder ernst zu nehmen ... wenigstens bis er sich zu einer neuen Runde an Helix II verführen lässt und die ganze Nacht damit verbringt, eine “letzte” Partie zu spielen und zudem noch einen Albtraum zu erleben, in dem seine Brüder das Spiel an seiner Stelle gewinnen. Als Michelangelo wieder erwacht, sieht er sich dem strengen Blick seines Ziehvaters ausgesetzt; dieser jedoch hat sich auf Bitten der anderen Turtles entschlossen, Michelangelo trotz seines Mangels an Disziplin eine zweite Chance zu geben. Zu diesem Zweck hat er Michelangelo während seines Albtraums die Nunchakus gestohlen und einen von ihnen in seine Bestandteile (die zwei Stäbe und das Verbindungskabel) zerlegt, die Michelangelo unter Aufsicht seiner Brüder in drei verschiedenen Orten der Stadt auffinden und wiedererlangen muss.


Class2105 c

Mikeys blendende Strategie

Die erste Station ist eine unterirdische Kammer unterhalb eines Schrottplatzes in der Altstadt, wo Leonardo einen der Stöcke bewacht. Die Kammer ist jedoch mit einer Batterie von beweglichen Scheinwerfern und einem Sicherheitssensornetz bestückt, die ein bloßes Anschleichen zum Ding der Unmöglichkeit machen. Michelangelo jedoch umgeht das Problem, indem er eine polierte Radkappe in den Raum hinunterläßt; diese fängt das gebündelte Licht der Scheinwerfer auf und blendet Leonardo, womit Michelangelo sprichwörtlich ungesehen den Stock erlangen kann.


Class2105 d1

Hockey-Hatz

Die zweite Aufgabe führt Michelangelo in den Eishockeyring des New Madison Square Garden, wo er zu seinem Schrecken unter der Aufsicht von Cody und einem schadenfrohen Raphael zwei Roboterspielern des O'Neil Tech-Hockeyteams, die zusätzlich mit künstlichen menschlichen Gefühlen ausgestattet sind, gegenübertreten und dabei die Unzerstörbarkeit des Geistes beweisen muss. Zunächst seinen beiden Gegnern körperlich haushoch unterlegen, gelingt es Michelangelo am Ende, durch gezielte Beleidigungen die Roboter gegeneinander aufzuhetzen (siehe Zitate) und sich damit auch den zweiten Nunchaku-Stock wiederzuholen.


Class2105 e1

Die Vergangenheit holt ihn ein ...

Der letzte Teil der Aufgabe führt Michelangelo in den Holo-Dojo zurück, wo Donatello eine ganz besondere Herausforderung für den Test der Erkenntnis vorbereitet hat: In der Simulation einer riesigen Halle voller Videospiele hat er das Nunchaku-Kabel in dem Objekt versteckt, das Michelangelo am meisten im Leben aufgehalten hat und das er nun zerstören soll. Doch hat die Aufgabe einen großen Haken: Jedes Mal, wenn Michelangelo das falsche Objekt zertrümmert, erwachen die Bosse des jeweiligen Spiels zum Leben und jagen ihm hinterher, wie Michelangelo nach ein paar Fehlversuchen schmerzhaft feststellen muss. Auf seiner Flucht vor den lebendig gewordenen Computermonstern stolpert Michelangelo über einen Spiegel, und als er sich im Angesicht seines eigenen Spiegelbildes Vorwürfe zu machen beginnt, kommt ihm plötzlich die Erkenntnis, dass nicht die Spiele, sondern er selbst es war, das ihm am meisten behindert hat. Und richtig: in den Trümmern des Spiegels findet er endlich das gesuchte Kabel vor.


Class2105 f

Die letzte Prüfung ist bestanden!

Während seine Brüder und Cody bereits jubilieren, kommen Michelangelo aber Zweifel darüber, ob er den Aufstieg zum Chunin wirklich verdient hat, da er trotz allem immer noch derselbe unverantwortliche und faule Kerl bleiben wird, der er schon vorher war. Mit diesem Statement aber übersteht Michelangelo unwissentlich auch den allerletzten, inoffiziellen Test eines wahren Ninjas: den Beweis der eigenen Demut. Somit werden alle vier Turtles in einer Nachbildung des Thronsaals im Schoß der Götter mit einer feierlichen Zeremonie von Splinter in den Rang des Chunin erhoben. Doch anstatt zu feiern, beschließt Michelangelo lieber seine Ninjafertigkeiten noch einmal aufzupolieren; ein Vorschlag, dem sich seine Brüder mit Freuden anschließen.

Zitate Bearbeiten

  • Donatello: Ich bringe Euch Euer Glas, Meister ... [rülpst] ... ohne dass ein Tropfen den Boden berührt hat.
    Splinter: Gut gemacht, Donatello. Aber welche Erkenntnis hast du erlangt?
    Donatello: Die Wahrheit liegt im Detail. Ihr sagtet: “Bring mir das Glas” – nicht was darin ist!
  • Splinter: Gib mir deine Nunchakus.
    Michelangelo: Natürlich! Sie sind ... [greift an zwei leere Holster] ... Sie sind weg!! SIE MÜSSEN HIER SEIN! Ich gehe nirgendwo hin ohne Chak und Chak II die Fortsetzung!
  • Splinter: Benutze diese Karte, um auf dem wahren Weg zu bleiben. [holt eine Hologrammkarte von Manhattan hervor]
    Michelangelo: Karte. Klar. Ich bin ganz auf dem Weg, Meister Splinter. Ich ... äh ...
    [sieht sich ratlos die Karte an. Splinter stöhnt im milden Frust, nimmt sie ihm aus der Hand und dreht sie um 180 Grad]
    Michelangelo: Viel besser!
  • Michelangelo: Seinem Gegner die Sicht zu nehmen ist gleich Unsichtbarkeit!
  • Raphael: [über Lautsprecher] Ladies und Gentleturtles! Lassen wir die Metzelei – äh, das Match – beginnen!!
  • Michelangelo: [zum ersten Roboter] Deine Mama ist so häßlich, dass sie nicht mal ein Date mit einer Müllpresse bekommen könnte! - [zum zweiten Roboter] Hast du ihn gehört? Er sagte, du kannst dein Schmieröl nicht zurückhalten!

Trivia Bearbeiten

  • Zwei der Spiele, die in der Folge genannt werden, sind Helix II und Shell Invaders. Dies sind (wenigstens nur namentliche) Varianten des XBox-Spiels Halo II und des klassischen Videospiels Space Invaders.

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Feinde
  • zwei Roboterspieler des O’Neil Tech-Hockeyteams
  • diverse Computerspielbosse
Schauplätze

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki