FANDOM


Gutwallow (wörtl. "Darmsuhle") ist der Titelheld einer Independent-Comicserie von Dan Berger.

PublikationsgeschichteBearbeiten

Wie Dan Berger wiederholt erklärt, ist Gutwallow ein rein für Erwachsene gedachtes Comic;[2] Bergers Zeichen- und Erzählstil zeichnet sich aber im krassen Gegensatz zu diesem Statement durch eine besondere humoristische Natur aus. Das Comic wurde von Dan Berger zunächst unter dem Label Numbskull Press veröffentlicht; später im Jahr 2002 wechselte der Titel den Verlag zu Digital Webbing Press.[3]

Folgende Titel sind bisher erschienen:

  • Gutwallow Vol.1 1-12
  • Gutwallow Vol.2 1-4
  • Tradepaperback-Version von Vol.1, mit zusätzlichen Kurzgeschichten
  • Fury of the Furry (Miniserie)

CharaktergeschichteBearbeiten

Gutwallow ist ein magischer Pfefferkuchengolem, das Geschöpf der magischen Bäckerin Marie Margaret und des guten Zauberers Oogly Moogly. Bevor Mooglys Zauberspruch, der dem Golem Leben einhauchte, jedoch seinen vollständigen Lauf genommen hatte, wurde der Pfefferkuchenmann vom Nekromanten entführt, einem nihilistischen Zauberer, der alles Leben vernichten wollte.

Der Golem erwachte infolgedessen im Schloss des Nekromanten zum Leben und wurde von diesem versklavt; sein Name "Gutwallow" entstand durch die Tatsache, dass er regelmäßig die Überreste der Experimente, die der Nekromant an seinen Opfern vornahm, entfernen und säubern musste. Schließlich aber wurde er von der Kriegerin Leafale und der exotischen Zauberin J'Sika befreit und begleitet sie von da an auf der Suche nach Ruhm und Reichtum.

Charakter-AufstellungBearbeiten

  • Gutwallow Miyoki J'Sika Leafale

    Gutwallow (v.), Miyoki (l.), J'Sika (m.) und Leafale (r.)

    Gutwallow
    Der Hauptheld der Serie. Trotz seines Dienstes beim Nekromanten ist er ein stets freundlicher und hilfsbereiter Genosse und macht sich dadurch sehr schnell neue Freunde.
  • Leafale
    Eine wilde, rothaarige Kriegerin von den Smaragdinseln (Emerald Islands), welche auf Abenteuer zieht, um weniger Ruhm, aber dafür mehr Reichtum anzuhäufen.
  • J'Sika
    Eine freundliche Zauberin aus dem Urwaldreich Nara Dim, die mit Leafale auf Abenteuer ausgezogen ist.
  • Miyoki
    Eine Fuchsfrau und die einzige Überlebende ihres Stammes, der von den Leuten des bösen Zauberers Garloff ausgelöscht wurde und die daher Rache an ihm sucht. Miyokis Geschichte (die Miniserie Fury of the Furry) ist eine Reaktion Bergers auf die Ereignisse des 11. September 2001 und auf das Statement "Gewalt erzeugt Gegengewalt".
  • Der Nekromant
    Ein vollkommen verrückter Zauberer, der es sich in den Kopf gesetzt hat, alles Leben auf der Welt in Zombies zu verwandeln.
  • Wyrmkiller
    Eine große, grüne, sprechende Fledermaus, die genau wie Gutwallow vom Nekromanten versklavt wurde. Anders als Gutwallow ist Wyrmkiller ein selbstsüchtiges Individuum und nutzt Gutwallow, dem er Freundschaft vorheuchelt, skrupellos für seine eigene Ziele aus.
  • Garloff the Grey
    Ein geheimnisvoller Zauberer außerirdischen Ursprungs, der böse Ziele mit den Einwohnern von Gutwallows Welt verfolgt.
  • Marie Margaret
    Eine gutherzige Bäckerin mit magischen Fähigkeiten, die allein im Wald lebt. Erschuf Gutwallow wegen ihrer Unfruchtbarkeit als Kindesersatz.
  • Oogly Moogly
    Ein mächtiger, freundlicher weißer Magier und guter Freund von Marie Margaret.
  • Fintan
    Ein mysteriöser, naturliebender Zauberer, der sich dem Schutz der natur (wenn nötig, auch mit Gewalt) verschrieben hat. War einmal mit Marie Margaret verheiratet, hat sie aber wegen ihrer Unfruchtbarkeit verlassen.

Gutwallow in TMNTBearbeiten

  • Gutwallow, Oogly Moogly und der Nekromant erscheinen in der Tales of TMNT Vol.2 #51 als Figuren in einem spontan improvisierten Märchen, die Michelangelo seinem Schützling Shadow erzählt, um sie endlich zum Einschlafen zu bewegen.[1]

BildergalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 "Night of the Living Gingerbread"
  2. Vaguely Offensive: Gutwallow: Fury of the Furry
  3. Digital Webbin Press: GALLANT GINGERBREAD 'GUTWALLOW' JOURNEYS TO DIGITAL WEBBING PRESS (14. August 2002)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki