FANDOM


Zurück zur Episodenliste Jagd auf den grünen Mann ("The Monster Hunter"; “Die Monsterjägerin”) ist die 20. Folge der ersten Staffel der 2003 Teenage Mutant Ninja Turtles Serie.

IntrotextBearbeiten

Michelangelo: [spannungsladende Stimme] Man sagt, dass ein schreckliches Monter in diesen Wäldern umgeht. Eine Kreatur aus einer vergessenen Zeit, welches Angst und Schrecken in der finsteren Nacht verbreitet.
[spannungsladende Stimme] Ja, ein schreckliches Monster geht in diesen Wäldern um.
[normale Stimme] - Und das bin ich! Booga-Boogaaaa!!

Handlung Bearbeiten

TMNT 03 MonsterHunt a.jpg

Vereinte Brüder

Mit der Zeit hat sich die bunt zusammengewürfelte Truppe aus Mutanten und Menschen ganz gut auf der alten Farm eingelebt; lediglich April und Casey geraten wegen der einen oder anderen Kleinigkeit immer wieder aneinander. Auch Leonardo geht es immer noch alles andere als gut; der bittere Geschmack seiner Niederlage gegen den Shredder und der Verlust seiner Schwerter nagen zäh an seiner Seele. In dieser depressiven Lage ist es ausgerechnet Raphael, der sich sonst immer mit Leonardo in den Haaren liegt, der seinem Bruder eine moralische Stütze bietet. Zusammen beginnen sie in der Schmiede der Scheune, an zwei neuen Schwertern zu arbeiten, und je mehr die Waffen Gestalt annehmen, desto mehr beginnt Leonardo auch an Leib und Seele zu genesen.


TMNT 03 MonsterHunt b.jpg

Die Kunst der Sichtbarkeit, Michelangelo-style!

Indessen hat Michelangelo sich trotz aller Ermahnungen wiederholt auf Streifzüge in der Umgebung gemacht, und obwohl er großspurig damit protzt, dass er als Ninja ja nicht erwischt werden kann, trifft der sofortige Gegenbeweis auf der Farm ein, in der Gestalt von Doktor Abigail Finn und ihrem Gehilfen Parker. Finn, eine in Ungnade gefallene Wissenschaftlerin, jetzt passionierte Monsterjägerin und hoffnungsvoller Fernsehstar, ist auf der Farm aufgetaucht, um nach dem "Grünen Mann" zu suchen, einem legendären Monster, das diese Wälder unsichtbar macht und das gerade heute morgen in der Umgebung gesichtet worden sein soll. Und zum Beweis präsentiert sie Casey eine Videoaufnahme von einem seiner Nachbarn, die trotz Dunkelheit und ungenauem Fokus klar und deutlich Michelangelo zeigt!


TMNT 03 MonsterHunt c.jpg

Eiskalt erwischt

Trotz eines Ablenkungsversuchs vonseiten Caseys und Aprils ist Finn fest entschlossen, sich den Grünen Mann zu fangen, und da ihre Obsession das Versteck der Turtles auf der Farm aufzufliegen lassen droht, sehen sich Donatello und Michelangelo gezwungen, Gegenmaßnahmen auszuhecken. Sie folgen Finn und Parker zu ihrem Basislager im verschneiten Wald, von wo aus Finn aufbricht, um den Grünen Mann zu jagen, während Parker im Monsterjäger-Van zurückbleibt. Unvorsichtig wie immer begibt sich Michelangelo auf der Suche nach seiner Videoaufnahme in das offene Heckteil des Vans, und als Donatello ihm folgt, um ihn da rauszuholen, tappen beide in dieselbe Falle: Einen Cryo-Gefrierkäfig, der wilde Monster durch künstlichen Winterschlaf ruhigstellen soll! Bevor ihnen das Blut in den Adern gefriert, schafft es Donatello, einen Tank mit flüssigem Stickstoff, der zur Betreibung des Kühlsystems eingebaut wurde, loszubrechen und mit dem austretenden eiskalten Gas die Stahltür des Käfigs spröde werden zu lassen. So können sie entkommen, gerade bevor Finn und Parker (den Donatello kurz zuvor im Van eingesperrt hat) ihre Beute in Augenschein nehmen können.


TMNT Green Man b.jpg

Legende wird zur Realität

Als die beiden Turtles sich auf der Farm wieder aufwärmen, kommt Michelangelo eine Idee: Da Finn so besessen hinter diesem Grünen Mann her ist, sollten sie ihr tatsächlich auch einen Grünen Mann liefern! Und so brechen er, Donatello und Casey - ganz in zottigen Kostümen aus Grünzeug und Zweigen gehüllt - in derselben Nacht in den Wald auf. Zuerst können sie Finn einen Schreck einjagen, doch sie erholt sich schnell davon und zitiert ihre S.O.R.T.I.E.-Jagddrohnen zu ihrer Position. Die Turtles und Casey können der Verstärkung gerade noch entwischen, doch als sie sich wieder sammeln, begegnen sie zu ihrer immensen Überraschung einem weiteren Grünen Mann - und zwar einem echten und quicklebendigen! - doch ist dieses "Monster" geradezu handzahm, besonders nachdem Michelangelo ihm ein paar von seinen Pistazien überlassen hat.


TMNT 03 MonsterHunt d.jpg

Die gejagte Jägerin

Dann aber werden die vier von den S.O.R.T.I.E.s aufgestöbert, und von ihren Elektrostößen gepenigt, wird der Grüne Mann direkt in den Cryo-Käfig von Finns Laster getrieben. Daraufhin heckt Donatello einen neuen Plan aus und holt sich sowohl den Grünen Mann als auch das Videoband, während Michelangelo Dr. Finn, die aufgeregt zu ihrem Wagen zurückläuft, aufhalten soll, bis die Operation abgeschlossen ist. Michelangelo macht sich mit Vergnügen an die Arbeit, und indem er Finn aus dem Schatten, immer außerhalb ihrer Sicht, heraus angreift und entwaffnet, jagt er ihr einen Schreck fürs Leben ein, so dass sich Finn fluchtartig aus dem Wald zurückzieht.


TMNT 03 MonsterHunt e.jpg

Ende der Monsterjagd

Am nächsten Morgen versammelt sich die von Parker verständigte Presse im Basislager, wo Finn sich stolz darauf vorbereitet, ihnen den Fang ihres Lebens zu präsentieren. Jedoch erlebt Finn eine böse Überraschung, als der Insasse ihres Wagens sich als der noch verkleidete Casey entpuppt, den Donatello als Teil seines Plans anstelle des Grünen Mannes im Käfig zurückgelassen hat. Casey stellt Finn als eine gemeingefährliche Verrückte dar, und so verliert Finn mit einem Schlag ihren Ruf und die Aussicht auf einen lukrativen Fernsehvertrag. Nach einem letzten Blick auf den Grünen Mann - oder vielmehr "Grüne Frau", da es sich um ein Weibchen mit Jungen handelt - ziehen sich Donatello und Michelangelo auf die Farm zurück, wo sie später mit Casey den anderen quietschvergnügt erzählen, wie sie Doktor Finn ausgetrickst haben. Die gute Nachricht wird mit dem Wiedererscheinen des nun gänzlich genesenen Leonardo vollkommen, und so entschließen sich die Turtles, wieder nach New York zurückzukehren, um den Shredder ein für allemal zu erledigen.

Zitate Bearbeiten

  • [Casey stapft mit schneeverdreckten Schuhen aus dem winterlichen Draußen ins Wohnzimmer der Farm hinein]
    April: Nein! Nein!! Oh NEIIIIIIIINNN!!! - Casey Jones, ich habe gerade den Fußboden gewischt! Raus! Raus, du dicker, achtloser Ochse!
    Casey: Hey! Du kannst mich hier nicht rausschmeißen, Girlzilla! Das ist das Haus meiner Großmutter, und so facto ist es mein Haus!
    April: Grrrrrrr!!
    Casey: Ääh... Äh, Jungs, ich bin draußen, falls jemand mich braucht. [verkrümelt sich]
  • April: Arrgh! Woran liegt es, dass mir Casey derart auf die Nerven geht?!? Er ist so - so ... Grrr!! - Meister Splinter, vielleicht könntet Ihr mir Meditieren beibringen, damit ich mich nicht so über ihn ärgern muss.
    Splinter: Selbst Meditation hat ihre Grenzen.
  • TMNT 03 MonsterHunt x1.jpg

    Abigail Finn auf Sendung

    Abigail Finn: Willkommen, ihr Abenteuerlustigen, zu einer weiteren actiongeladenen Folge von "Die Monsterjägerin"! [...] Wieder einmal bin ich, Doktor Abigail Finn, nahe dran, eine mysteriöse Kreatur zu fangen: Den "Ohonto Worgra", oder den legendären Grünen Mann der Wälder! [...] Genau wie der Yeti, Sasquatsch und Bigfoot -
    Casey: Hey, hey, hey! Anhalten! Stopp! Schnitt!
  • Abigail Finn: Sind Sie sicher, dass Sie ihre Aussage nicht ändern wollen. Was genau versuchen Sie zu verbergen?
    Casey: Mikey! - Äh ... ich meine, äh ...
    April: Hallo! Machen Sie sich nichts aus ihm. Er ist sowas wie der Dorftrottel.
  • Michelangelo: Donatello!? Warum gibst du mir nicht gleich einen Herzanfall, wenn du schon mal dabei bist?!
    Donatello: Bring mich nicht dazu, du Schneckenhirn. Hast du eine Ahnung, wer das da ist?! [...] Das ist Doktor Abigail Finn, eine brilliante Technologin und eine begabte Biologin! [...] Sie ist auch eine ausgewachsene Verrückte, die überall "Monstern" hinterherjagt.
    Michelangelo: Hat sie schon mal eins gefunden?
    Donatello: Noch nicht. Aber so wie sie über dieses Video von dir herumsabbert, wirst du wahrscheinlich ihr erstes sein.
  • Splinter: Die Besessenen werden oft zu ihrem eigenen größten Feind.
  • Raphael: Siehst gut aus, Leo.
    Leonardo: Raph, ich bin nicht in Stimmung!
    Raphael: Wofür?
    Leonardo: Ich will nichts davon hören, wie ich in New York versagt habe, okay? Mir wurde in die Schale getreten. Ich habe alle im Stich gelassen. Ich habe meine Schwerter verloren!! Ich ...
    Raphael: Beruhig dich wieder, Leo! Sowas wollte ich nicht sagen. Ich wollte dich nur fragen, was du hier draußen eigentlich treibst.
    Leonardo: Gar nichts.
    Raphael: Zu schade. Denn ich weiß ganz genau, was du eigentlich treiben solltest, und ich glaube, das tust du auch!
  • Michelangelo: [Pistazien essend] Was hat sie gesagt?
    Donatello: Ich konnt's nicht hören, weil irgendjemand Pistazien neben meinen Ohren zermalmt hat!
    Michelangelo: [Pistazien essend] Was??

TriviaBearbeiten

  • Die Herkunft des Grünen Mannes wird in der Folge "The Entity Below", die im Deutschen nie veröffentlicht wurde, aufgegriffen.

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Feinde
Schauplätze
 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki