FANDOM


TMNT Entity Below b.jpg

Neu-Y'Lyntius

Neu-Y'Lyntius ist eine Kolonie des uralten Volkes der Y'Lyntianer in der 2003 Zeichentrickserie.

BeschreibungBearbeiten

Die Kolonie von Neu-Y'Lyntius lag auf einer Felsplattform inmiten eines Lavasees, der der Stadt als natürliche Verteidigungsanlange diente. Über der Kolonie hing der für das Leben und die Technologie der Y'Lyntianer unentbehrliche, energiespendende Mondkristall.

TMNT Crystal - Moon.jpg

Der Kristallmond von Neu-Y'Lyntius

Das wichtigste Gebäude in der Stadt war der Sitz des Erzmagiers, ein spitz zulaufender Turm, der ein riesiges Gewölbe enthielt, in welcher die Y'Lyntianer ihren Winterschlaf verbracht hatten; eine "Kammer der Chroniken", in welcher die Geschichte des y'lyntianischen Volkes aufgezeichnet war; und eine Waffenkammer, welche mit lavaresistenten Waffen und Rüstungen ausgestattet war. Außerhalb der Stadt stand ein weiteres Gebäude, welches man von der Stadt aus über eine Brücke erreichen konnte. In der Spitze dieses Gebäudes befand sich - ähnlich wie im alten Y'Lyntius - eine spezielle Kammer, "Sternenkammer" genannt, von wo der Hohe Rat die vom Mondkristall erzeugte Energie bündelte und sie für eine Reihe von ungeklärten Aufgaben verwenden konnte.

Die Stadt (oder zumindest der Lavasee) lässt sich über einen mit schweren Schotten gesicherten Tunnel erreichen. Die Schotten selbst sind mit Schlössern versehen, die auf die Energie der Kristalle reagieren, die die Y'Lyntianer benutzen, um ihre Technologie zu betreiben. Um sie zu öffnen, muss nur ein Kristallfragment in die Kerbe im Schloss eingesetzt werden, wobei die polare Ausrichtung des jeweiligen Kristalls für den korrekten Energiefluss für die Öffnung der Tür wichtig ist. Um den Lavasee zu überqueren, war entweder eine Seilbahn notwendig, die an einer Stelle des Seeufers eingerichtet worden war, oder einer der frei fliegenden Transportschweber, welche die Y'Lyntianer zur Fortbewegung innerhalb der Stadt einsetzten.

GeschichteBearbeiten

TMNT Neu-Ylynt - pop 1.jpg

Die Kolonie in ihrer Blütezeit

Die Kolonie von Neu-Y'Lyntius wurde vor Jahrtausenden in einer riesigen, mit einem Lavasee gefüllten Kaverne tief unterhalb von New York City erbaut, nachdem das ursprüngliche Reich von Y'Lyntius durch eine Reihe von katastrophalen Ereignissen, an denen die Y'Lyntianer nicht unschuldig gewesen waren, im Meer versunken war. Einigen Y'Lyntianern war es gelungen, der Vernichtung im allerletzten Moment zu entgehen, zusammen mit einem großen Fragment jenes Kristalls, dessen Energie das alte Y'Lyntius zur herrschenden Macht ihrer Zeit erhoben hatte. Schließlich gelangten die Flüchtlinge an die amerikanische Ostküste, und wohl um weiteren Nachstellungen zu entgehen, errichteten sie ihre neue Wohnstatt unterirdisch.

Die Y'Lyntianer gewöhnten sich rasch an ihre neue Lebensweise, doch einige Zeit später begann die Energie ihres lebenspendenden Mondkristalls zu versiegen, so dass die meisten von ihnen gezwungen waren, sich in eine Art Schlafstarre zu begeben, bis eine kosmische Konjunktion den Kristall wieder mit Energie speisen würde. Nur einer von ihnen blieb wach, um über die Stadt zu wachen: Der Erzmagier, der Anführer des Hohen Rates von Neu-Y'Lyntius.

Der Erzmagier sicherte die Stadt vor Eindringlingen und versklavte oder vernichtete jeden, der die Stadt entdeckte und sich zu tief in sie hineinwagte. Jahrtausende später aber kamen die Turtles zusammen mit ein paar neuen Freunden in die versunkene Stadt, um dort Zuflucht zu suchen. Als der Erzmagier sie angriff, sahen die Turtles gezwungen, sich zu verteidigen, ud im Laufe des folgenden Kampfes wurde der Erzmagier selbst in Winterstarre versetzt.

TMNT Neu-Ylynt - destruct.jpg

Die Zerstörung von Neu-Y'Lyntius

Monate später jedoch ereignete sich eine Konjunktion, die den Mondkristall wieder auflud und die Menschen von Neu-Y'Lyntius aus ihrem Schlaf weckte. Die meisten Y'Lyntianer hatten jedoch in ihrem Winterschlaf nichts von ihrem alten Hochmut verloren, und so begann der Hohe Rat, die versunkene Insel von Y'Lyntius wieder an die Erdoberfläche zu heben, ungeachtet der tektonischen und klimatischen Katastrophen, die infolgedessen die Erdoberfläche heimsuchen würden. Die Turtles, denen die Folgen dieses Versuchs nicht verborgen blieben, und die gemäßigte Y'Lyntianerin Versallia stoppten diesen katastrophalen Plan, indem sie eine ähnliche Energierückkopplung wie bei der Zerstörung des alten Y'Lyntius auslösten. Dabei wurde die Sternenkammer auseinandergerissen und versank zusammen mit dem Kristallmond, der sich aus seiner Verankerung an der Höhlendecke losgerissen hatte, und dem Rest von Neu-Y'Lyntius im Lavasee.

Auftritte Bearbeiten

Bilder-Galerie Bearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Neu-Y'Lyntius kann als Vorlage für eine ähnliche Vergessene Stadt gedient haben, die das erste Mal in Tales of TMNT Vol.2 #1 vorgestellt wird. (Für weitere Details, siehe Vergessene Stadt)

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki