FANDOM


Dieser Abschnitt behandelt die Charaktere des Ninja-Tribunals. Für die 2003 Episode, siehe "Ninja Tribunal".

Das Ninja-Tribunal ist eine Gruppe von legendären, unsterblichen Mystikerkriegern und Mentoren der Turtles und der Akolyten, die speziell für die 2003 Zeichentrickserie erschaffen wurden.

MitgliederBearbeiten

Geschichte Bearbeiten

TMNT Tribunal armor.jpg

Die Rüstungen der Fünf Drachen

Im Jahre 300 nach Christus machte ein extrem mächtiger Dämon (hier als Tengu klassifiziert) das japanische Reich unsicher. Um ihn zu besiegen, rief der Kaiser die fünf berühmtesten Krieger des Landes zu sich und betraute sie mit der Aufgabe. Da der Dämon, der Shredder Tengu, sehr mächtig war, wurden die Fünf mit mystischen Rüstungen ausgestattet, die sie vor den Kräften ihres Feindes schützen sollten.

Die Fünf schafften es, den Tengu zu besiegen, und sie wurden als die Fünf Drachen zu Legenden. Jedoch war die Gefahr nicht wirklich gebannt: Oroku Saki, der Ehrgeizigste der Fünf, wurde vom Dämonen verführt, gerade als er diesem den Todesstoß versetzen wollte. Saki schloss einen Pakt mit dem Wesen, und seine Essenz ging in Sakis Seele über. Die immense Macht des Tengus korrumpierte Saki und verwandelte ihn selbst in einen Dämonen, den Tengu Shredder, der die Herrschaft über das ganze Land anstrebte. Seine ehemaligen Kampfgefährten versammelten sich gegen ihn, suchten überall in der Welt nach Wissen, um sich gegen Saki zu stärken, und wurden mit der Zeit selbst zu unsterblichen Wesen großer mystischer Macht. Schließlich konfrontierten die Drachen den Verräter und bezwangen ihn mit ihrer geballten Macht, konnten ihn aber nicht zerstören. Sie versiegelten Saki in einem speziellen Sarg und trennten ihn von seinem Helm und seinem Armschild, die jeder einen Teil seiner Kräfte beherbergten, und bewahrten sie in ihrer Festung, dem Schoß der Götter, auf. Auch begannen sie ausgesuchte Schüler zu ihren Akolyten auszubilden, die ihnen bei ihrer Wache über den Shredder helfen sollten, und unterrichteten sie in den Wegen des Drachen - eine Kunst, die sich im Laufe der Zeit zum Ninjutsu entwickelte.

Ninja-Tribunal vs Tengu Shredder.jpg

Das Tribunal gegen Tengu Shredder

Fast tausend Jahre später machte sich ein Utrom namens Ch'rell, welcher mit seinen Artgenossen auf der Erde gestrandet war, selbst zum Shredder, um sich Respekt bei den Menschen zu verschaffen. Was Ch'rell allerdings nicht wusste, war, dass er durch die mystische Natur des Tengu Shredders eine Verbindung mit ihm erschuf, die ihn im Laufe der Zeit genauso mächtig zu werden lassen drohte wie einst den echten Shredder. Der Uralte und sein Schüler, Hamato Yoshi, damals bereits ein Mitglied der Wächter, suchten das Tribunal auf, um eine Allianz mit den Utroms und den Wächtern gegen den Utrom Shredder zu formen, doch das Tribunal lehnte ab. Splinter, Yoshis Hausratte, machte wegen dieser Ablehnung das Tribunal für lange Zeit für den Tod seines geliebten Meisters verantwortlich.

TMNT Tribunal.jpg

Das Tribunal in heutigen Zeiten

Nachdem Splinter zusammen mit seinen noch recht jungen Söhnen einmal nach Japan gekommen war, um die Asche seines kürzlich ermordeten Meisters in seine Heimat zu überführen, infiltierte ein von den Foot Mystikern geschaffener Dämon den Schoß der Götter, um den Tengu Shredder zu befreien, doch der Plan wurde zunächst vereitelt. Später gelang es aber den Mystikern, zwei der Artefakte - den Helm und den Armschild - zu stehlen und zu verstecken; der Körper des Shredders blieb im Schoß der Götter. Jahre danach wurden die Turtles zusammen mit einem Quartett von Menschen vom Tribunal rekrutiert und ausgebildet, um gegen die wiedererwachende Bedrohung des Tengu Shredders antreten zu können. Zwar versuchten die Mystiker alles, um das Tribunal und die Akolyten zu vernichten, und der Tengu Shredder wurde wieder zum Leben erweckt und nistete sich nach seinem Versuch, Karai zu vernichten (da sie seiner Meinung nach die Identität des Shredders 'ursupiert' hatte), in New York City ein. Den Turtles und den Akolyten gelang es jedoch zu überleben; sie versammelten sich erneut, riefen ihre Verbündeten um sich, und mithilfe von Yoshi selbst gelang es ihnen, den Tengu Shredder für immer zu vernichten. Auch das Tribunal kehrte wieder zurück und enthüllte die Gründe für seine scheinbare Gleichgültigkeit: Ohne die Ereignisse, wie sie bis zu diesem Zeitpunkt geschehen sind - was auch Yoshis Tod und die Mutation der Turtles mit einschloß -, wäre der vollständige Sieg über den Tengu Shredder niemals möglich gewesen. Am Schluss kehrten sie zusammen mit dem Uralten, dem sie einen Platz im Tribunal anboten, zum Schoß der Götter zurück.

FähigkeitenBearbeiten

Die Mitglieder des Hinja-Tribunals sind in allererster Linie Krieger, aber ihre wahre Macht liegt in ihren mystischen Fähigkeiten. Sie haben mit dieser die Bedürfnisse ihrer früheren Sterblichkeit abgelegt und haben sich damit über die menschliche Rasse erhoben: Sie altern nicht und benötigen allem Anschein nach auch weder Essen, Trinken noch Schlaf.

Zu den etablierten Manifestationen ihrer Kräfte gehören Präkognition (die Fähigkeit, zukünftige Ereignisse zu gewissen Graden vorauszusehen) und Kontrolle über die Elemente Wasser, Erde, Luft, Holz und Feuer, welche sie auch in Form monströser Elementarkreaturen beleben oder herbeirufen können. Zudem besitzt jeder der Drachen eine spezielle Fähigkeit, in der er oder sie ein eigener Meister ist (siehe die individuellen Beschreibungen).

TriviaBearbeiten

  • Der Namensanhang "-Shisho" ist ein japanischer Ehrentitel für einen Meister in einer Ausbildung.

FotogalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki