FANDOM


Zurück zur Episodenliste

Parasitica ist die dreiundzwanzigste Folge der ersten Staffel der 2012 Animationsserie.

Handlung

TMNT12 Parasitica c2.jpg

Der Anfang einer unheimlichen Nacht

Eines Nachts sind die Turtles wieder einmal im Shellraiser in den Straßen New Yorks unterwegs, um einen Plan der Kraang, von dem sie Wind gekriegt haben, zu untersuchen. Alle sind konzentriert und angespannt, lediglich Michelangelo ist wie immer kindisch-impulsiv aufgelegt. Als sie im Kraang-Versteck ankommen, finden sie allerdings nur noch leere, halbzerstörte Kraangdroiden vor, nebst einigen Hinweisen, dass die Kraang in diesem Labor ein neues Mutagen-Experiment unternommen haben ... und zwar an irdischen Gliederfüßern. Und eben das Resultat dieses Experiments - eine Riesenwespe mit einer Flügelspannweite von mindestens 1,50 Metern - greift sie nur Augenblicke nach dieser Entdeckung an!


TMNT12 Parasitica d.jpg

Leonardo wird gestochen

Die Turtles versuchen ihr Bestes, um die Riesenwespe außer Gefecht zu setzen, doch ist diese durch ihre Mutation ein sehr widerstandsfähiger Gegner. Schließlich kommen sich die anderen Turtles darin ein, Michelangelo als Köder zu benutzen, um die Wespe dann überraschend einzufangen. Da sie sich bei der Ausführung des Plans jedoch viel zu viel Zeit lassen, ergreift Michelangelo kurzerhand selbst die Initiative und wickelt die Wespe in seiner Kusarigama-Kette ein; jedoch gelingt es der Wespe, Leonardo mit ihrem Stachel zu treffen, bevor sie am Verlust desselben stirbt. Im Durcheinander des Labors finden sie schließlich ein riesiges Wespenei vor, doch anstatt es zu vernichten, ordnet Leonardo an, es in ihr Versteck zu nehmen, um es zu studieren. Die anderen, ganz besonders Raphael, sind mit diesem Plan überhaupt nicht einverstanden, jedoch setzt sich Leonardo durch und trägt das Ei sogar persönlich mit sich.


TMNT12 Parasitica e.jpg

Leonardo verändert sich

Im Versteck angekommen, bemerken Raphael und Donatello, dass mit Leonardo in der Zwischenzeit eine seltsame Veränderung vorgegangen ist: Er ist dem Wespenei gegenüber sehr beschützerisch geworden, und er erlaubt seinen Brüdern vehement, es nicht anzufassen oder ihm gar zu nahe zu kommen. Seine Brüder beginnen einen Plan auszuhecken, um Leonardo vom Ei wegzulocken und es dann zu vernichten, doch Leonardo lässt sich weder mit Pizza noch durch Lästereien über seine Lieblingsfernsehshow Space Heroes von seinem Platz weglocken. In der folgenden Nacht versucht Raphael daher, das Ei im Alleingang zu zerstören, doch wird er von Leonardo aufgehalten, der inzwischen auch eine erschreckende physische Veränderung durchgegangen ist. Im Verlauf des darauf folgenden Kampfes versucht Raphael, Leonardo zu überwältigen, doch er wird dabei von ihm gebissen, was Leonardo mit einem unheimlichen Lächeln quittiert ...


TMNT12 Parasitica description 4.jpg

Ein Teufel der Natur

Als Donatello und Michelangelo am nächsten Morgen nach Raphael sehen wollen, sehen sie sich nun zwei unheimlichen Eierwächtern gegenüber, die ihnen auch unverzüglich nachzustellen beginnen. Den beiden gelingt es gerade noch, ihre beiden umgepolten Brüder in der Eikammer einzuschließen, doch damit hören die schrecklichen Neuigkeiten längst nicht auf: Die Wespe aus dem Kraang-Labor gehört einer seltenen, parasitären Art an, welche ihre Opfer durch ein Virus in ihrem Blut einer Gehirnwäsche unterzieht, damit sie deren Eier bewachen sollen, bis die frischgeschlüpften Wespen sie als erste Mahlzeit ihres Lebens auffressen! Bevor Donatello jedoch einen Plan schmieden kann, wie sie zu einer Genprobe vom Ei kommen sollen, um ein Gegenmittel herzustellen, brechen Leonardo und Raphael aus und machen Jagd auf ihre Brüder.


TMNT12 Parasitica f.jpg

Noch mehr Probleme!

Leonardo wird von Michelangelo zwar eingefangen, doch Raphael entkommt mit dem Ei und zwingt die beiden, sich in Donatellos Labor zu verbarrikadieren. Leonardo, von der parasitischen Infektion verleitet, versucht die beiden, ihn durch einen Trick loszubinden, doch Donatello durchschaut die Posse und versucht, den Virus aus Leonardos Blut zu entnehmen. Als er das aber tut, bemerkt Michelangelo entsetzt, dass Donatello selbst bei seinem vorhergehenden Ringkampf mit Leonardo von diesem gebissen und so mit dem Parasitenvirus infiziert wurde! Donatello macht sich fieberhaft an die Synthetisierung des Gegenmittels, doch kurz vor dessen Fertigstellung wird er vom Virus überwältigt und beißt Michelangelo, und dieser fällt in kurzer Zeit auch in Ohnmacht, als sich das Virus in ihm auszubreiten beginnt ...


TMNT12 Parasitica h.jpg

Dem Tod ins dreifache Gesicht

Einige Zeit später versammeln sich Leonardo, Raphael und Donatello im Wohnzimmer des Verstecks, um dem imminent bevorstehenden Schlüpfen des Eis beizuwohnen. Michelangelo gesellt sich gleich darauf hinzu - doch anstatt sich willenlos dem Schlüpfling hinzugeben, injiziert er seinen Brüdern das Gegengift, das er anhand Donatellos letzten Anweisungen in buchstäblich letzter Sekunde hatte fertigstellen können! Doch als Nebeneffekt des Serums fallen die drei Turtles in Ohnmacht, und gleich darauf schlüpfen aus dem Ei nicht eine, sondern gleich drei neue Wespen. Michelangelo versucht, seine schlafenden Brüder zu verteidigen, doch dann machen die Wespen Jagd auf ihn. Als er verzweifelt versucht, im Shellraiser Zuflucht zu suchen, werden seine Brüder schneller als erwartet wieder wach und knöpfen sich die Riesenwespen vor, doch schnell finden sie sich von den Bestien umzingelt. Im letzten Moment aber gelingt es Michelangelo, die Waffensysteme des Shellraisers einzuschalten und die Wespen mit der Müllkugelkanone zielsicher in Matsch zu verwandeln.


TMNT12 Parasitica z.jpg

Der tiefe Fall eines Helden

Als sie sich anschicken, die durch die Wespen verursachten Schäden im Lager wieder zu reparieren, sehen sich die anderen Turtles gezwungen, zum ersten Mal Michelangelos Leistungen des Tages zu würdigen. Doch dann erinnert sich Leonardo daran, wie Michelangelo als Teil seiner gestrigen Lockmanöver den Stolz seiner Sammlung, ein sehr seltenes Space Heroes-Heft, (wenn auch nur andeutungsweise) als Klopapier benutzt hat. Damit ist es mit der brüderlichen Achtung schlagartig vorbei, und der eben noch so hohe Held findet sich vom einen Augenblick zum anderen in den Abgrund der Verzweiflung gestürzt ...

Zitate

  • Michelangelo: Hey, Raph! Feuer die Waffen ab!
    Raphael: Ich denke nicht.
    Michelangelo: Siehst du? Das ist dein Problem! Wenn ich für die Waffen verantwortlich wäre, würde ich sie immer abfeuern! Die Mailbox da - Blam! Der Kiosk da - Bumm! Die Toilette da - Splat!
    Leonardo: Und deswegen bist du nicht für die Waffen verantwortlich. Also geh zurück auf deine Station und sag mir, wie ich fahren muss.
    Michelangelo: [setzt sich und studiert die Straßenkarte] Hmm. Okay. Äh ... du solltest rechts abbiegen ... vor drei Blocks.
    Die anderen: Stöhn!
  • [Donatello durchstöbert das Kraang-Labor]
    Donatello: Uh-huhu. Schöne Zentrifuge.
    Raphael: [zu Leonardo] Sollte ich mich je so über eine Zentrifuge freuen, erlöse mich von meinem Leid.
  • Leonardo: Wir brauchen einen Plan, und zwar schnell!
    Michelangelo: Ich weiß! Ich fang sie mit meiner Kusuri-Gama-Kette.
    Leonardo: Die Wespe ist zu stark. Wie wäre es damit? Mikey, du lässt dich von ihr verfolgen und wir überfallen sie dann.
    Michelangelo: Warum versuchen wir nicht meinem Plan?
    Leonardo: Gerade weil es dein Plan ist. Und jetzt los!
  • TMNT12 Parasitica egg.jpg

    Das Wespenei

    [Michelangelo fängt die Wespe ein]
    Michelangelo: Ha! Wie gefalle ich dir jetzt?!
    [Die Wespe, immer noch flugfähig, zieht Michelangelo mit sich und slammt ihn in seine Brüder hinein]
    Raphael: Weit weniger als vor ein paar Sekunden!
  • [Die Turtles finden das Wespenei im Labor]
    Leonardo: Wow! Schaut mal!
    Donatello: Es ist eine Art Ei!
    Michelangelo: [tritt vor; selbstsicher] Bleibt zurück! Das übernehme ich!
    Raphael: Ich setze auf das Ei.
  • TMNT12 Parasitica g.jpg

    Michelangelo wächst über sich hinaus!

    [Michelangelo injiziert seinen Brüdern das Gegenmittel]
    Raphael: Was hast du getan?!
    Michelangelo: Den Speck aus deiner Bratpfanne geholt, Bro!!
    Raphael: Donatello, du sagtest, Michelangelo wäre keine Gefahr. Du hast gesagt, du hättest ihn umgepolt!
    Donatello: Das habe ich.
    Michelangelo: [stolz] Hast du das, Donnie? Hast du das wirklich!? - [überlegt] Hast du doch! Aber ... nachdem du mich gebissen hast, war ich total groggy. Ich bin so etwas 19mal umgekippt, Bro! Aber ich bin lang genug wach geblieben, um mein Gehirn zu martern, um mich an alles, was du gesagt hast, zu erinnern ...
    [die anderen, wieder voll erholt, glotzen Michelangelo völlig baff an]
    Donatello: Du hast das Gegenmittel selbst fertiggestellt??
    Leonardo: Und du hast nur so getan, als wärest du einer von uns??
    Michelangelo: Yep!
    Raphael: Aber ... das ... war ... schlau.
    Michelangelo: Yeah, das ist es! Nennt mich Doktor Einstein ... enstein!
    Die anderen: Stöhn!
    Michelangelo: Oh! Ich vergaß zu erwähnen - das Zeug verursacht Müdigkeit!
    [Sogleich kippen die anderen um]

Trivia

Space Heroes Hypnotica.jpg

Hypnotica aus Space Heroes

  • Ursprünglich für den 11. Mai 2013 zur US-Ausstrahlung angesetzt, wurde diese Episode am vorgegebenen Datum mit "The Pulverizer Returns!" ersetzt. Weitere Sendetermine wurden für den 15. Juni und den 29. Juni bekanntgegeben.[1] Die US-Ausstrahlung wurde schließlich auf den 27. Juli festgesetzt; in Großbritannien wurde die Folge schon am 22. Juni ausgestrahlt.
  • "Parasitica" ist ein früherer wissenschaftlicher Name für die Unterordnung Legimmen (Taillenwespen), die - wie der Name schon sagt - sich parasitisch vermehren, indem sie ihre Eier in einen lebenden Wirt ablegen.
  • Die außerirdische Gestaltenwandlerin Hypnotica aus der hiergezeigten Space Heroes-Episode ist eine direkte Parodie auf den Salzvampir aus der allerersten Star Trek-Episode von 1966.

Vorkommende Charaktere

Verbündete
Feinde
Schauplätze
 

Einzelnachweise

  1. TV.com: Teenage Mutant Ninja Turtles Season 1 Episode 23 - Parasitica

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki