Fandom

Teenage Mutant Ninja Turtles Wiki

Professor Honeycutt

1.761Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare9 Teilen

Professor Honeycutt, auch bekannt als der Fugitoid, ist ein Freund der Turtles.

Mirage ComicsBearbeiten

Fugitoid 00 cv.jpg

Der Original Fugitoid Comic (1985)

The FugitoidBearbeiten

Die Figur von Professor Honeycutt erscheint erstmals im ersten (und einzigen) Band des Titels Fugitoid aus dem Jahr 1985. Dieser Band war der erste von Mirage Comics mit farbigem Umschlag.[1]

Professor Honeycutt war einst der vielleicht größte Wissenschaftler der Föderation, einer von Menschen (oder menschenähnlichen Aliens) geführten militanten Systemregierung. Trotz seiner Affiliation mit der Föderation war Honeycutt ein friedliebender Mensch, der seine Erfindungen nur für das allgemeine Wohl entwickelte. Der Führer der Föderationstruppen auf D'Hoonib, General Blanque, war allerdings anderer Ansicht; Professor Honeycutts neueste Erfindung, ein Teleporter (im Original Transmat Device genannt), sollte in den Diensten des Militärs als Waffe herhalten.

Honeycutt.jpg

Honeycutts Verwandlung in den Fugitoiden

Honeycutt hatte gerade einen Protoyp eines Mentawellenhelms (eines Gehirnwellenverstärkers, der dem Träger telekinetische und telepathische Kräfte verlieh) für einen Test aufgesetzt, als er die Gedankenwellen seines Roboterarbeiters SAL auffing, der sich draußen in einem Kabelgewirr verfangen hatte. Als Honeycutt ihm helfen wollte, brach ein Sturm los; ein Blitz traf Honeycutt und SAL und schloss den Helm kurz, so dass Honeycutts Persönlichkeit und Intellekt ins SALs Körper übertragen wurden. Als General Blanque kurze Zeit später eintraf, fanden er und seine Männer nur SAL und die Leiche des Professors vor, und in der Annahme, dass SAL den Professor getötet habe, begannen sie ihn zu jagen. Damit wurde Honeycutt, gefangen im Körper eines Roboters, zum Flüchtigen. (Der Name Fugitoid kommt aus der Fusion der englischen Wörter "fugitive" - Flüchtling - und "android".)

Honeycutt gelang es mithilfe einiger intelligenter Krustentiere in die nahe Stadt Peblak zu flüchten, doch dort wurde er von Sklavenhändlern gefangen genommen und sollte auf einer Auktion verkauft werden. Währenddessen erzählte Blanque, der inzwischen die wahren Umstände von Honeycutts Transformation erfahren hatte, seiner Assistentin Lonae von der Wichtigkeit des Teleporters für seine Pläne. Es stellte sich jedoch heraus, dass Lonae drogensüchtig war und Informationen an die Triceratonier verkauft hatte, um ihre Sucht zu finanzieren. Nachdem der triceratonische Kontaktmann vom Teleporter gehört hatte, beseitigte er Lonae und informierte seine Vorgesetzten.

Während Honeycutt nun von den Truppen der Föderation durch die Stadt gejagt wurde, tauchten urplötzlich die Ninja Turtles, ihrerseits von einem Utrom-Teleporter befördert, aus dem Nichts vor ihm auf ... und mit dieser Entwicklung wurde Honeycutt in die TMNT-Kontinuität eingeführt.[1]

TMNTBearbeiten

Durch diese Zufallsbegegnung verwickelte Honeycutt die Turtles unbeabsichtigt in die wegen ihm stattfindende Verfolgungsjagd. Ohne zuerst zu wissen, was sie in dieser fremden Welt tun sollten, folgten die Turtles Honeycutt auf die Flucht vor der Föderation und den Triceratoniern. Nachdem sie von Honeycutts Geschichte erfahren und erkannt hatten, dass das Teleportal des Professors ihre einzige Chance darstellen würde, wieder nach Hause zu kommen, schlugen die Turtles sich gänzlich auf dessen Seite und verteidigten ihn gegen seine Verfolger.

Durch das Eingreifen der Utroms, deren eigenes Teleportal an der Versetzung der Turtles nach D'Hoonib verantwortlich war, wurden die Turtles und der Professor schließlich auf die Erde geholt, und Honeycutt schloss sich den Utroms an, als diese gleich nach der Bergung der Turtles und der Klärung einiger Missverständnisse die Erde verlassen mussten. Jahre später aber, als die Utroms friedlichen Kontakt zur Erde aufzunehmen begannen, kehrte Honeycutt mit ihnen zur Erde und seinen alten Freunden und Rettern zurück.[2]

IDW ComicsBearbeiten

TMNT IDW Fugtoid.jpg

Der Fugitoid in den IDW Comics

In der IDW-Kontinuität war Dr. Honeycutt, ein Angehöriger der Neutrinos, einer der Wissenschaftler, die vom Utrom-Kriegsherrn Quanin - und später dessen Sohn Krang - zur Konstruktion neuer Waffen (unter anderem den Technodrom) zwangsverpflichtet wurden. Sein Roboter SAL, der ihm schließlich zum neuen Körper wird, ist hier ein von Honeycutt über ein Neuralinterfacesystem gesteuerter, gestaltenwandelnder Roboter, der von Honeycutt als Forschungsroboter in einem Nebenprojekt konstruiert wurde. Zudem war Honeycutt in seinem alten Leben mit einer Frau namens Marra verheiratet und hatte einen sechjährigen Sohn mit dem Namen Ely.

Aus Liebe zu seiner Familie und zum Frieden schloss Honeycutt sich schließlich der Neutrino-Rebellenarmee an und konstruierte für sie ein Dimensionsportal. Als Krang die Basis schließlich entdeckte und angriff, um Honeycutt (den er für den Bau des Technodroms dringend benötigte) wieder in seine Gewalt zu bekommen, versetzte Honeycutt sein Bewusstsein permanent in SALs Körper, um seine Frau und seinen Sohn aus Todesgefahr zu retten. Dies mißlang jedoch, und als Krangs Steinsoldaten ihn gefangenzunehmen drohten, flüchtete Honeycutt durch das Dimensionsportal auf die Erde. Um Krang erfolgreich aus dem Inneren seiner Organisation bekämpfen zu können, nahm Honeycutt die Identität von Chester Allen an und erhielt eine Stelle bei Baxter Stockman, Krangs irdischem Aliierten. Bei seinem Unternehmen aber beging Honeycutt den Fehler, den Teufel mit dem Beelzebub austreiben zu wollen, indem er sich dem Foot Clan unterstellte, der unter ihrem Anführer Shredder seinerseits im Zwist gegen Krang stand.[3]

Später wurde Honeycutt von den Neutrino-Rebellen - zusammen mit den Turtles als unfreiwillige Mitreisende - wieder in seine Heimat zurückgeholt[4] und sah sich später gezwungen, sich Krang zu ergeben, um seine Freunde und seine Welt vor dessen Zorn zu retten;[5] doch selbst in seiner Gefangenschaft arbeitete er heimlich weiter daran, Krangs Pläne zu durchkreuzen.[6] Schließlich schaffte er es über seine Kontakte mit dem Foot Clan und den Turtles, Krang und den Shredder gegeneinander auszuspielen und damit die Vernichtungsarbeit des Technodroms zu stoppen - jedoch geschah dies beinahe auf Kosten von Donatellos Leben.[7] In dieser Situation schlossen er und Harold Lillja ein Bündnis mit Leatherhead, der ihnen für einen Gefallen als Preis eine entscheidende Hilfestellung bei Donatellos Wiederherstellung gab.[8]

Später wurde Honeycutt allerdings von Leatherhead, als dieser Rache an den hilflosen Utroms suchte, die Honeycutt aus ihrem Tiefschlaf erwecken wollte, in Stücke gerissen; sein Kopf - und damit sein Bewusstsein - überlebten jedoch schwer angeschlagen.[9]

2003 CartoonserieBearbeiten

Tmnt Fugitoid 2003.png

Honeycutt im ersten Teil der 2003 Serie

Die Entstehungsgeschichte des Fugitoids in der 2003 Serie deckt sich im Allgemeinen sehr genau mit der in den Mirage Comics, mit dem wesentlichen Unterschied, dass Blanque über die Versetzung von Honeycutts Wesen in den Roboterkörper von Anfang an Bescheid wusste und die Gelegenheit nutzen wollte, um die Informationen nach Belieben aus dem Professor rauszuquetschen.[10]


TMNT - HoneycuttEarth.jpg

Honeycutts neues, irdisches Gesicht (2003 Serie)[11]

Nachdem die Turtles ihn vor der Föderation und den Triceratoniern gerettet haben und auf die Erde zurückteleportiert wurden, nahm Honeycutt das Angebot der Utroms an, in ihrer Heimatwelt Asyl zu finden.[12] Als Honeycutt aber später erfuhr, dass die Triceratonier und die Föderation auf der Suche nach ihm auch die Erde angegriffen hatten, beschloss er, die Pläne des Teleporters aus seinem Gedächtnis zu löschen und sich dann den feindlichen Parteien freiwillig auszuliefern - einerseits, um die Bedrohung für die Erde und seine Freunde unmittelbar zu beenden, und um andererseits seinen Verfolgern eine heilsame Lektion zu verpassen. Es gelang ihm, einen Virus in die Computer der Föderation einzuspeisen und damit ihre Kriegsmaschinerie unschädlich zu machen, auf Kosten seines eigenen Lebens.[13]

Wie sich später jedoch herausstellte, hatte Honeycutt vorher eine Kopie seines Gedächtnisses und seiner Persönlichkeit heimlich ins weltweite Kommunikationsnetz heruntergeladen.[14] Mithilfe von Leatherhead wurde ihm auch ein neuer Körper gebaut, auch wenn er durch die primitivere irdische Technologie etwas kruder ausfiel als sein vorheriger,[11] und fand seitdem Asyl auf der Erde.

2012 AnimationsserieBearbeiten

12 Honeycutt.jpg

Professor Honeycutt in der 2012 Serie

Auf der San Diego Comic Con 2015 wurden erstmals diverse Sneak Peeks von TMNT-Charakteren veröffentlicht, welche nachfolgend in der 2012 Serie auftreten sollen, darunter auch Honeycutt.[15]

In der Serie erscheint der Fugitoid (mit dem vollständigen Namen Zayton Honeycutt) das erste Mal im Finale der dritten Staffel, als er die Turtles, April O'Neil und Casey Jones mit seinem Schiff Ulixes vor einem Schwarzlochgenerator rettet, mit welchem die Triceratonier ihre Erzfeinde, die Kraang, und dazu noch die Erde vernichten, und sie mit sich auf eine Reise ins Weltall nimmt.[16] Diese Version ist ein Cyborg, dessen Gehirn von seinem Roboterassistenten SAL in dessen Körper verpflanzt wurde, nachdem eine Gruppe von Triceratoniern seinen biologischen Körper zerstört hatten, als er sich weigerte, ihnen Waffen zu bauen.[17] Zuvor jedoch hat er den Schwarzlochgenerator erfunden und an die Kraang verkauft, doch sein Gewissen hat ihn dazu gebracht, die Waffe unschädlich und ihre schrecklichen Auswirkungen wieder rückgängig zu machen.

Am Ende sühnt Honeycutt für seine Schuld, indem er sich opfert, um den Generator und die trceratonische Feindflotte zugleich zu vernichten. Aber gleich nach diesem dramatischen Abschied trifft eine alternative Version von Honeycutt auf der Erde ein, um die dort jüngere Version der Turtles und ihrer Freunde auf eine Reise ins All zu nehmen, und gleichzeitig reaktiviert sich der Kopf des gegenwärtigen Fugitoiden im Erdorbit.[18]

Spielzeug Bearbeiten

  • Professor Honeycutt toy.jpg

    Fugitoid-Actionfigur

    Obwohl Professor Honeycutt nicht in der 1987iger Zeichentrickserie nicht vorkam, wurde eine Actionfigur von ihm - benannt der Fugitoid - als Teil des dazugehörigen Merchandisings in den Handel gebracht.
  • Auf der New Yorker Toy Fair von 2015 wurde eine Fugitoid-Figur aus der Dimension X-Reihe für die Actionfigurreihe auf Basis der 2012 Animationsserie vorgestellt.

GalerieBearbeiten

Siehe Professor Honeycutt/Galerie

Siehe auchBearbeiten

Mirage Comics und 2003 Serie

IDW Comics

2012 Serie

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Fugitoid
  2. TMNT Vol.4 #5
  3. IDW Micro-Series #8: Fugitoid
  4. "Krang War" #1
  5. "Krang War" #4
  6. Utrom Empire #1, #2 und #3
  7. "Attack on Technodrome" #3 und #4
  8. "Vengeance" #5 und #6
  9. TMNT #56 und "Leatherhead" #2
  10. "Turtles in Space", Teil 1, 2, 3, 4 und 5"
  11. 11,0 11,1 "Bishop's Gambit"
  12. "Secret Origins", Teil 1, 2 und 3
  13. "Space Invaders - Part 3" und "Worlds Collide", 1, 2 und 3
  14. "Mission of Gravity"
  15. IGN.com: "Comic Con 2015: David Tennant Guest Stars in TMNT Season 5" (10.7.2015)
  16. "Annihilation: Earth! - Part 2"
  17. "The Outlaw Armaggon!"
  18. "Earth's Last Stand"

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki