FANDOM


Zurück zur Episodenliste

Showdown - Part 1 (auch unter dem Titel "Booyaka-Showdown - Part 1" bekannt) ist die fünfundzwanzigste Episode und der erste Teil des Finales der ersten Staffel der 2012 Animationsserie.

Handlung

TMNT12 ShowDown1 a

Die Invasion beginnt!

In ihrer geheimen Operationszentrale in der Spitze des TCRI-Gebäudes erhalten die Kraang eines Nachts eine Botschaft von ihrer Anführerin, Kraang Prime. Kraang Prime gibt ihren Dienern den Befehl, die Invasion der Erde zu beginnen, und dazu aktivieren die Kraang ihr Hauptinstrument, den Technodrom. Doch die Aktion bleibt, dank des Kraang-Kommunikationsgeräts, welches April bei ihrem letzten Abenteuer in der Kanalisation vorgefunden hat, nicht so geheim wie von den Kraang erwünscht. Sofort macht sich Donatello an die Arbeit, die Transmission von Kraang Prime an ihre Untergebenen zu knacken, und kommt so hinter den Plan der Außerirdischen!


TMNT12 ShowDown1 b

Freund hört mit

Donatello alarmiert seine Brüder und spielt ihnen die abgefangene Nachricht vor, dass der Technodrom in sechs Erdstunden durch das Dimensionsportal der Kraang aus der Dimension X auf die Erde gebracht werden soll. Leonardo entschließt sich aufgrund dieser düsteren Nachricht, sofort zur Kraang-Basis aufzubrechen und das Portal abzuschalten; ein Vorschlag, dem Splinter seine Zustimmung gibt. Die Turtles bereiten sich umgehend auf den vielleicht gefährlichsten Einsatz ihres Lebens vor ... ohne jedoch zu wissen, dass Aprils Vater, der die Unterhaltung mitgehört hat, unwissentlich zu einem Schläferagenten der Kraang gemacht wurde. Ein Implantat in seinem Nacken beginnt sich zu aktivieren, kaum als die Turtles von den Absichten der Kraang erfahren, und seine Gesinnung zum Schlechten umzupolen ...


TMNT12 ShowDown1 c1

Luftangriff

Die Turtles beginnen sich in allen möglichen Wegen auf ihre Mission vorzubereiten, und als zusätzliches Hilfsmittel reaktiviert Donatello sogar seine alte Roboterdrohne Metalhead, bevor sie mit dem Shellraiser zur Kraang-Basis aufbrechen. Dort bearbeitet Metalhead, von Donatello ferngesteuert, die Kraang-Wachen im Foyer des Gebäudes und sorgt damit für ein Ablenkungsmanöver, während die Turtles per Flugpacks und mit Donatellos neuester Erfindung, dem Mini-Fissions-Omni-Desintegrator, im Gepäck die Zentrale über das Dach infiltrieren. Sie kommen unbemerkt in der Portalkammer, in der die Kraang gerade fieberhaft an der Arbeit sind, an, doch der Versuch, es mit dem Disintegrator zu zerstören, scheitert an einem Kraftfeld, das die Maschine schützt ... und dann bekommen es die Turtles mit den Kraang und derem steinernen Alliierten zu tun.


TMNT12 ShowDown1 d1

Shredders Herausforderung

Kurz nach dem Aufbruch der Turtles indessen haben Splinter und April über die Frage, weshalb Splinter seinen Söhnen in dieser kritischen Situation nicht beistehen will, ein Falling Out. Daraufhin kommt ihr Vater zu ihr, und als er vom Plan der Turtles erfährt, gibt er an, dass die Kraang bereits auf das Eintreffen der Turtles vorbereitet seien. Indem er behauptet, dass die Außerirdischen die T-Phones angezapft hätten, bringt er April dazu, ihn an die Oberfläche zu begleiten, um die Turtles persönlich zu warnen. Nachdem er sie in einen einsamen Bereich der U-Bahngänge geführt hat, tauchen plötzlich Karai, einige Foot Ninja und Mouser auf und nehmen das Mädchen gefangen. O'Neil wird mit den Mousern zu Splinter zurückgeschickt, und über eine Hologramm-Nachricht, die die beiden Roboter projizieren, fordert der Shredder Splinter (von dem er noch annimmt, dass dieser noch ein Mensch sei) zum Zweikampf heraus.


TMNT12 ShowDown1 e

Ein Zusammentreffen zweier Feinde

Um April zu retten, begibt sich Splinter verkleidet zum Versteck des Foot und kämpft sich mit Leichtigkeit die dort auf ihn wartenden Foot Ninja, Dogpound und Fishface nieder, doch die April, die er im Thronsaal des Shredders vorfindet, ist nichts weiter als eine holographische Projektion. Dann tritt der Shredder persönlich zum Kampf gegen seinen verhassten Erzfeind an und prahlt höhnisch damit, dass er April bereits an die Kraang übergeben hat. Splinter enthüllt dem Shredder sein jetziges Gesicht und stellt sich ob der Boshaftigkeit seines Feindes zu einem Kampf auf Leben und Tod.


TMNT12 ShowDown1 f

Der Technodrom ist angekommen ...

Derweil macht sich Donatello hastig daran, einen provisorischen Ersatzplan auszuführen, und versucht sich in das Kontrollsystem des Kraang-Portals einzuhacken. Doch gerade in dem Augenblick, wo er es schafft, das Schutzfeld außer Kraft zu setzen, wird das Portal in Gang gesetzt; in diesem kritischen Moment versagt noch der Desintegrator, und die Portal-Wachen beginnen sie allmählich einzukesseln. Um die Kraang zu stoppen, entschließt sich Leonardo, das ultimative Opfer zu bringen, und befiehlt seinen Brüdern den Rückzug, während er sein Schwert durch den Kraang-Energiekristall, der das Portal speist, treibt, um so eine massive Entladung auszulösen. Der Kristall - und mit ihm die Portalkammer - explodieren, doch Leonardo wird im letzten Moment von Raphael gerettet. Aber gerade als die Vier zu triumphieren beginnen, müssen sie zu ihrem Schrecken feststellen, dass sie zu spät gekommen sind. Das Portal ist lange genug offen geblieben, um dem Technodrom den Eintritt in die irdische Dimension zu ermöglichen, und nun schwebt die gigantische Maschine drohend über den Dächern von New York City ...

Zitate

  • [In der letzten Folge von Space Heroes steht die Dauntless unter andauerndem Beschuss]
    Crankshaw: Captain! Die Destruktinatoren sind uns auf den Fersen! Wir ... sind verloren.
    Ryan: Ich habe eine Idee! Sie ist verrückt. Sie verstößt gegen jede Logik. Sie ist in sechzehn Sonnensystemen illegal, und meine Mutter würde mit großer Sicherheit nicht einverstanden sein, aber - sie - könnte - vielleicht - funktionieren!
    [Captain Ryan betätigt einen Schalter. Das Ergebnis ist ein elektronischer, absaufender Ton und daraufhin ertönt ein Alarm.]
    Ryan: Hat sie nicht. Verlasst das Schiff.
  • Donatello: Wenn dieser Technodrom durch das Portal kommt ... nun, das hört sich an wie das Ende der Welt.
    Raphael: Was sollen wir tun?
    Leonardo: [grimmig] Leute ... wir müssen einen Weg finden, das Portal lahmzulegen. Es liegt an uns. [...]
    Splinter: Leonardo hat recht. Als ihr das erste Mal an die Oberfläche gestiegen seid, fürchtete ich, ihr wäret nicht bereit. Doch ich habe schließlich erkannt, dass ihr nicht nur bereit seid, Helden zu werden - sondern dass es euer Schicksal ist. Und wenn das Schicksal der Welt nun in irgendjemandes Händen liegen muss, bin ich dankbar dafür, dass es die euren sind.
  • Splinter: Leonardo, noch einen Moment. Da das Schicksal der Welt auf dem Spiel steht, ist das einzig Wichtige, dass ihr eure Mission erfüllt. [...] Ganz egal, was ihr dafür opfern müsst ... oder wen.
  • April: Sensei ... macht es Euch etwas aus, wenn ich Euch eine Frage stelle?
    Splinter: Natürlich nicht.
    April: Warum geht Ihr nicht mit ihnen mit?
    Splinter: Warum stellst du diese Frage?
    April: Die Turtles riskieren da draußen ihr Leben. Denkt Ihr nicht, dass sie Eure Hilfe gebrauchen könnten?
    Splinter: Ich bin der Lehrer. Meine Rolle ist es, sie auf die Herausforderungen vorzubereiten, die ihnen begegnen.
    April: Aber - Sensei, ihr habt doch selbst gesagt, dass jetzt das Schicksal der Welt auf dem -
    Splinter: Gambare!! Ich muss mich nicht gegenüber einem Kind rechtfertigen!
  • Karai: He, Prinzessin. Hast du mich vermisst?
    April: Um ehrlich zu sein, ja. Beim letzten Mal habe ich vergessen, dir DAS HIER zu geben! [verpasst ihr einen Kniestoß]
  • [Leonardo zielt mit dem Desintegrator auf das Portal]
    Leonardo: Okay, jetzt endet alles. In drei ... zwei ... eins.
    [Leonardo feuert, doch der Schuß zerstiebt an einem Kraftfeld]
    Leonardo: Was?!? Da gibt's ein Kraftfeld?! - [zu Donatello] Warum hast du mir nichts gesagt?!?
    Donatello: Nun, weil ich wollte, dass wir scheitern. - ICH HAB'S GANZ EINFACH NICHT GEWUSST!!!
  • [Splinter enthüllt sein Gesicht vor dem Shredder]
    Shredder: Was?!? Eine Ratte!? [lacht höhnisch] Ich sehe, dass du genauso abstoßend bist wie die Turtles, die dich umgeben. Wie passend: Du bist eine Ratte, die in meiner Falle gefangen ist.
    Splinter: Sieh dir dieses Gesicht genau an, Shredder ... denn das wird das Letzte sein, was du jemals sehen wirst!!!

Trivia

Vorkommende Charaktere

Neutrale Charaktere

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.