FANDOM


IDW 16 00.jpg

TMNT #16 (IDW)

Sins of the Fathers (chapter 4) ("Die Sünden der Väter", Kapitel 4) ist eine Geschichte aus der Teenage Mutant Ninja Turtles-Comicserie von IDW Publishing.

Details Bearbeiten

  • Erstveröffentlichung: 28. November 2012
  • Ausgabe: TMNT #16 (IDW)
  • Story: Kevin Eastman & Tom Waltz
  • Script: Tom Waltz
  • Zeichnungen: Andy Kuhn
  • Farben: Ronda Pattison
  • Text: Shawn Lee
  • Herausgeber: Bobby Curnow

KontinuitätBearbeiten

Zur IDW Comic-Liste

Vorkommende CharaktereBearbeiten

InhaltBearbeiten

IDW 16 04.jpg

Die Turtles in tödlichen Nöten

Mit einem wutgeladenen Angriff schafft es Michelangelo, seine Brüder aus Slashs Klauen zu befreien, und zusammen versuchen sie ihn auszuschalten, doch ihr neuer Feind entpuppt sich als zu stark und zu zäh. Donatello vermutet mit einiger Berechtigung, dass dieses Monster von Stock Gen speziell gezüchtet wurde, um sie aufzuspüren,[1] und dass Weglaufen (was in diesem Fall vielleicht das Angebrachteste wäre) nur das Unweigerliche hinauszögern würde. Michelangelo legt jedoch Protest ein, da Slash im Grunde nur das tut, was jemand ihm eingetrichtert hat, nicht nach seinem eigenen Entschluss. Leonardo, der ihm Recht gibt, versucht daraufhin, Slash mit einem Nervengriff schlafen zu schicken, ohne ihn zu töten. Doch gerade als sie glauben, er sei außer Gefecht, reißt Slash sich wieder los und bedroht die Turtles mit dem Tode - was Leonardo dazu zwingt, zu radikalen Maßnahmen zu greifen...


IDW 16 09.jpg

"Sieg oder Tod!"

Auf Burnow Island legt Baxter Stockman eine kurze Pause von seiner Arbeit am Technodrom ein, um sich von Chet Allen auf den neuesten Stand der Dinge im Labor bringen zu lassen; und das Entkommen von Slash und dessen Amoklauf in der Stadt sind genau die Art von Nachrichten, von denen er am allerwenigsten erbaut ist.[1] Nur Chets Versicherung, dass nichts an Slash irgendwelche Rückschlüsse auf Stock Gen gibt, lässt Stockman die Sache mit etwas mehr Gelassenheit sehen, besonders da er davon ausgeht, dass Slash seinem einprogrammierten Verhaltensmuster folgen und die Turtles für ihn beseitigen wird. Währenddessen schwört Krang seine Truppen auf ihre neueste Aufgabe ein: In Smada City, die Hauptstadt der Neutrinos, einzumarschieren und deren Widerstand ein für allemal zu brechen, oder dabei den Tod zu finden.


IDW 16 10.jpg

Freundschaft ruft

Inzwischen im Antiquitätenladen machen sich Splinter, April und Casey langsam um das lange Ausbleiben der Turtles Sorgen. April beschließt kurzerhand, zum neuen Versteck zu fahren und nach den Jungs zu sehen, und obwohl sein Spiel zu seinem Wiedereintritt in die Uni-Hockeymannschaft unmittelbar bevorsteht, entschließt sich Casey aus Sorge um seine Freunde, sie zu begleiten, während Splinter im Laden die Stellung hält (und sich seine Lieblingsseifenoper gönnt).


IDW 16 19.jpg

Eine dramatische Wendung

Inwzischen versucht Leonardo, der als einziger der Turtles noch bei Bewusstsein ist, Slash beruhigend zuzureden und ihn davon zu überzeugen, dass sie genau wie er Opfer von StockGens Machenschaften sind, doch Slash denkt nicht daran zuzuhören. In diesen Vermittlungsversuch platzen April und Casey unerwartet herein, und Slash nutzt diesen Augenblick der Ablenkung, um sich auf Leonardo zu stürzen. Ineinander verkeilt rollen die beiden über den Boden; beide Kombatanten kommen wieder auf die Füße ... und Leonardos Katana hat sich bis zum Heft in Slashs Schulter versenkt. Slash reißt sich das Schwert und seine Maske ab, dann kippt er rückwärts in den Abwasserteich zur Kanalisation und versinkt spurlos im dunklen Wasser.


IDW 16 23.jpg

Vermisster Feind

Am nächsten Tag beginnen die Turtles und ihre Freunde, den alten Bunker wieder bewohnbar zu machen. Michelangelo hat sich aufgemacht, um Pizza zu holen und vielleicht eine Spur von Slash zu finden, während Leonardo sich in eines der unteren Stockwerke zurückgezogen hat, um für eine Weile allein zu sein. Als Raphael sich etwas kritisch über Michelangelos Einfühlsamkeit äußert, wird er von Splinter getadelt, der ihm klarmacht, dass der Verlust von Slash Michelangelo, der gerne Freundschaft zu anderen sucht, und Leonardo mit seinem Verantwortungsbewusstsein vielleicht am härtesten getroffen hat. Und während Splinter ihm dies klarzumachen versucht, muss Michelangelo feststellen, dass sein guter Freund Woody sich nach Slashs Angriff auf ihn[1] entschlossen hat, dass die Welt der Mutanten doch eine Nummer zu groß für ihn ist, um sich weiter persönlich mit ihr abgeben zu können; und Leonardo sitzt betrübt vor dem Abwasserkanal, in dem Slash verschwunden ist, mit seinen Katana und Slashs schwarze Maske vor den Augen.


IDW 16 25.jpg

Hob lädt zur Jagd ein

Indessen aber, am nächtlichen Ufer des East River, wird Slash, der von der Strömung ans Land gespült wurde, rüde von jemandem aufgeweckt - und zwar von seinem "Blutsbruder" Old Hob. Dieser erklärt ihm, dass nach dem, was Stockman mit ihm angestellt hat,[2] er nun genug von den Menschen hat und sie beide sich nun verbünden müssen, um zu zeigen, wer von ihnen nun der Jäger und wer der Gejagte ist. Dabei winkt er Slash mit einer Hand, während die andere eine Phiole voller Blut und die Aufschrift "Splinter" hält...

TriviaBearbeiten

  • Wie Old Hob Stockmans Anschlag auf sein Leben überlebt hat, wird in der Micro-Series-Episode Old Hob erzählt.
  • Woody Dirkins erscheint in der Folge "City Fall" #5 wieder in der Welt der Turtles.

NeudruckversionenBearbeiten

  • Sins of the Fathers (Graphic Novel) (Februar 2013)
  • TMNT: The IDW Collection, Vol. 2 (März 2016)

Deutsche VeröffentlichungenBearbeiten

  • Oktober 2014 als Sammelband; Titel "Die Sünden der Väter"

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 "Sins of the Fathers" #3
  2. "Shadows of the Past" #4

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki