FANDOM


Zurück zur Episodenliste Space Invaders, Part 3 ("Invasoren aus dem All, Teil 3") ist die 55. Folge der 2003 Teenage Mutant Ninja Turtles Serie und die dritte Folge der dritten Staffel. Sie ist auch die dritte einer sechsteiligen Handlungslinie im Triceraton-Föderationskrieg und dem Schicksal von Professor Honeycutt.

Introtext Bearbeiten

Michelangelo: Die heutige Wettervorhersage: Kaum bewölkt mit einer möglichen Chance für eine - ALIENINVASION!!

Es stimmt: Unsere alten Kumpels, die Triceratonier, haben sich entschlossen, dem Planeten Erde einen kleinen Besuch abzustatten. Diese miesen Hornköpfe haben die halbe Galaxis durchquert, und das nur wegen einer Sache: Professor Honeycutt, auch bekannt als der Fugitoid. Erinnert ihr euch an ihn? Er hatte damals einen Trip mit uns zurück zur Erde mitgemacht bei unserem Transmat-Wusch! quer durch die Galaxis.

Aber er ist schon seit Monaten fort, und die Triceratons nehmen auf der Suche nach ihm den ganzen Planeten auseinander. Wir haben versucht, sie aufzuhalten, doch sie haben sich Donatello geschnappt. Deshalb haben wir ... ähm ... uns ein Schiff "geborgt" und sind zur Triceraton-Heimatwelt gefolgen - und es sieht aus, als würde uns nichts daran hindern, Donny zu retten. Nun - nichts außer vielleicht einer Gruppe verstimmter Triceratonier!

Handlung Bearbeiten

TMNT Invaders3 a

Ein Wiedersehen mit alten Freunden

Die Rettungsaktion der Turtles scheint beendet, bevor sie überhaupt begonnen hat, als plötzlich eine bekannte Gestalt aus den Reihen der sie umzingelnden Triceratonier vortritt. Zu ihrer freudigen Überraschung erkennen die Turtles ihren alten Freund Traximus wieder, der sie in das Hauptquartier der triceratonischen Rebellen gegen Zanramons Regime führt und ihnen seine Mitstreiter vorstellt, darunter Kluh und La aus dem Battle Nexus-Turnier und Monza Ram und seine Triceraton All-Stars, welche nach ihrer Niederlage gegen die Turtles in der Arena vom Obersten Führer zu einer Gefängnisstrafe verdonnert worden waren. Traximus stellt den Brüdern Monza Ram und La als Gehilfen zur Seite, und die Truppe begibt sich durch die Kanalisation zu einer Überwachungsstation, um Donatellos Aufenthaltsort ausfindig zu machen.


TMNT Invaders3 c

Splinter kommt seinem Sohn zu Hilfe

Währenddessen hat Donatello immer noch einen schweren Stand darin, die Triceratonier - vor allem Zanramon und Mozar - davon zu überzeugen, dass Professor Honeycutt sich längst nicht mehr auf der Erde befindet. Schließlich greift Zanramon zum härtesten Mittel, um die von ihm erhoffte Antwort aus dem Turtle herauszuholen: Einen Gedankensondenhelm, zugleich ein Befragungs- und Folterinstrument, welches die Gedanken seines Trägers so brutal liest, dass sein Verstand davon zerstört wird. In seiner Not ruft Donatello seinen Meister Splinter zu Hilfe, der ihm über seine mystische Bindung mit seinen Söhnen beisteht, und die Sonde brennt aus. Daraufhin beschließt Zanramon, das Zentrum von Manhattan (in dem er die anderen Turtles vermutet) zu kidnappen, um damit seinen Gefangenen zum Reden zu bringen.


TMNT Invaders3 d

Manhattan wird ge-trijacked

Gerade als ein Triceratonschiff beginnt, den Stadtteil mit seinen Lasergeschützen und einem Antigravfeld abzutrennen, sind April und Casey gerade auf dem Weg zum Versteck der Turtles durch die Kanalisation. Sie können gerade noch einer Flutwellen entkommen, die durch den Trennvorgang ausgelöst wird, und begeben sich wieder an die Oberfläche, nicht bemerkend, dass sie von einigen schwarz gekleideten Agenten verfolgt werden, die unter dem Auftrag des mysteriösen Bishop handeln.


TMNT Invaders3 e

Eine erfolglose Suche

Als der abgetrennte Stadteil gerade emporgehoben wird, macht Donatello Zanramon den verzweifelten Vorschlag, die Erde auf positronische Signaturen, wie sie nur Roboter ausstrahlen können, zu überprüfen. Zuerst wird dieser Vorschlag hämisch belacht, da der Oberste Führer sich seiner Sache sicher ist, doch als Donatello ihnen erklärt, dass die irdische Technologie nicht fortgeschritten genug ist, um den Bau von so weit entwickelten Robotern zu erlauben, veranlasst Zanramon die Abtastung des Planeten. Gerade da bringt Monza Ram, als Soldat verkleidet, die anderen Turtles als angebliche Gefangene vor Zanramon und schlägt vor, sie zur Folterkammer zu bringen. Kaum außer Sicht des Obersten Führers, führt Monza Ram sie zum Hangar, wo sie sich ein Fluchtschiff beschaffen sollen, während er und La diverse Sabotageakte durchführen, um ihre Flucht zu decken.


TMNT Invaders3 f

Wettrennen mit Suchraketen

Währenddessen ereilt Zanramon die Meldung, dass die Rebellen zugeschlagen haben, und erkennt, dass die Turtles ihm wieder entkommen sind. Bevor er sie aber an ihrer Flucht hindern kann, stehlen die Turtles - wieder einmal - den persönlichen Raumkreuzer des Obersten Führers und entkommen aus dem Basisschiff. Drei Zielsuchgeschosse werden ihnen hinterher geschickt, die sie nicht abschütteln können, und so fliegen sie kurzerhand durch das Schiff, das Manhattan entführen sollte. Die Geschosse beschädigen das Schiff kritisch, dass es die Kontrolle über den Antigravprojektor verliert, und der abgetrennte Teil Manhattans sinkt wieder an seinen alten Platz zurück.


TMNT Invaders3 g

Neue Probleme stellen sich ein ...

Die planetare Abtastung kommt währenddessen zum Abschluss und bekräftigt Donatellos Aussage; dabei wurde aber auch eine Teleporter-Energiespur gefunden, die von der Erde wegführt. Zanramon gibt sofort Befehl an die Flotte, die Belagerung der Erde abzubrechen und die Verfolgung aufzunehmen. Doch während die Turtles sich gerade erleichtert zeigen, dass die Sache mit dem Fugitoiden für die Erde so glimpflich zu Ende gegangen ist, blitzt plötzlich ein grelles Licht auf dem jetzt leeren Grundstück von T.C.R.I. auf - und Professor Honeycutt erscheint wieder auf der Bildfläche!

ZitateBearbeiten

  • Raphael: Mann, du hast ganz schön viel Horn, Traximus, dass du deine Rebellenbasis direkt unter die Nase des Obersten Führers aufbaust.
    Traximus: Zanramon ist zu sehr auf seinen wahnwitzigen Krieg gegen die Föderation konzentriert, um uns zu bemerken. Er hat die triceratonische Republik an den Rand der Vernichtung getrieben. Deshalb muss er gestürzt werden.
    Michelangelo: Könnt ihr nicht einfach eine Abrufwahl halten?
  • Traximus: Ihr erinnert euch an Monza Ram und seine Triceraton All-Stars?
    Michelangelo: Haben wir euch nicht eine Großportion Prügel in der Tri-Sportarena verpasst? Natürlich war das nichts gegenüber ... meinen beispiellosen Sieg in der Battle Nexus-Meisterschaft!! [beginnt übermütig zu tanzen]
    Monza Ram: [zu Leonardo und Raphael] Kann es sein, dass euer Bruder seit unserer letzten Begegnung noch nervtötender geworden ist?
    Michelangelo: Ist eine seltene Gabe.
    Raphael: Ja. Und ich wünschte, wir könnten sie austauschen.
  • Traximus: Monza Ram und La werden euch unterstützen. Aber hütet euch: Der Oberste Führer hat euch Turtles persönlich Rache geschworen. Was genau habt ihr ihm angetan?
    Leonardo: Abgesehen davon, dass wir ihn als Geisel genommen haben, er von seinen eigenen Truppen beschossen wurde, wir seinen Raumkreuzer gestohlen und es zugelassen haben, dass dieser in Atome zerblasen wurde, als wir mit dem Fugitoiden geflohen sind? - Nicht viel.
  • Triceraton-Monitormann 1: Sektor Zag, alles klar!
    Triceraton-Monitormann 2: Sektor Rez, alles klar!
    Triceraton-Monitormann 3: Sektor Naza, alles klar!
    Michelangelo: Sektor Direkt-vor-eurer-Nase - NICHT klar!!
  • Triceraton-Soldat: Oberster Führer! Die, äh ... die ... die Schildkrötenkreaturen haben Euren Hauptkreuzer gestohlen. Schon wieder.
    Zanramon: Was?!? Ich habe ihn doch gerade lackieren lassen! [zu Mozar] Worauf wartest du noch? Vernichte diese Kreaturen! Und sag der Technikabteilung, dass sie mir einen neuen Kreuzer bauen sollen!
  • Donatello: Planet Erde, direkt voraus!
    Michelangelo: Ich mache mir mehr Sorgen um "direkt hinter uns." Wie in "direkt in unseren Hintern!"

In anderen MedienBearbeiten

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Feinde
Schauplätze

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki