FANDOM


Zurück zur Episodenliste

TCRI ist die siebzehnte Folge der ersten Staffel der 2012 Animationsserie.

Handlung Bearbeiten

Während die Kraang ihre Energiezelle per Hubschrauber zu ihrem Versteck transportieren, um mit ihrer Hilfe ihr Dimensionsportal wieder in Gang zu bringen, werden sie von den Turtles per Patrouillen-Buggy verfolgt. Doch Donatellos hektische Anweisungen bringen die Verfolgungsjagd in einer Sackgasse zu einem jähen Ende, und das Ortungsgerät für die Strahlung der Zelle geht dabei kaputt. Damit können die Kraang nun ungehindert entkommen und die Zelle zu ihrer Zentrale zurückbringen, wo sie keine Zeit damit verlieren, das Portal wieder in Gang zu setzen.


TMNT12 TCRI ep b4.jpg

Ein weiteres Geheimnis verliert seine Maske

Ohne eine weitere Wahl in Sicht begeben die Turtles sich in Leatherheads Versteck. Nachdem sie den schlafenden Leatherhead nach dem Aufwecken mit einiger Mühe aus einem seiner Berserkeranfälle herausgeholt und ihm delikat zu verstehen gegeben haben, dass die Kraang sich wieder im Besitz der Energiezelle befinden, kann Leatherhead ihnen nur einen einzigen Hinweis in Form eines Sechseckes geben. Wie die Turtles feststellen, scheint das Sechsecksymbol ein besonderes Markenzeichen der Kraang zu sein, und zudem kommt es Donatello seltsam vertraut vor. Mit Splinters helfendem Ratschlag fällt ihm schließlich wieder ein, wo er das Symbol schon mal gesehen hat: Es ist das Firmenzeichen von T.C.R.I., einer renomierten Technikfirma, deren Hauptgebäude sich in New York City befindet!


Während Donatello an einigen Zeitbomben bastelt, um das Portal zu sabotieren, stellt April Recherchen über die Firma an und beschafft die einzigen existierenden Blaupausen des Gebäudes. Anhand einer Bemerkung von April kommt Leonardo eine Idee, wie sie sich an ihrem ersten Hindernis, dem Empfang, vorbeischleichen können - und zwar in einer Kiste, die April als Spezialzustellung über einben Aufzug ins Gebäude bringen soll. Die Kraang und ihre Empfangsdame werden zwar misstrauisch und versuchen, die Fracht abzufangen, doch nebst den Turtles befindet sich auch Leatherhead in dieser "Lieferung", der die Gelegenheit nutzt, um seine Wut an den Kraang auszulassen, während die Turtles im Aufzugsschacht in die für die Öffentlichkeit abgesperrten oberen Stockwerke hinaufklettern. Doch damit geht das Überraschungsmoment verloren, und inmitten des Schachtes sehen die Turtles sich schnell gezwungen, ihr Leben gegen eine ganze Kraang-Armee zu verteidigen. Gerade als die Turtles sich siegreich sehen und mit dem Fahrstuhl ins oberste Stockwerk gelangen können, werden sie von einer Giftgaswolke überrascht und außer Gefecht gesetzt.


TMNT12 TCRI ep d2.jpg

Gefangen

Als die Turtles wieder das Bewusstsein erlangen, sehen sie sich in einem Glaskäfig gefangen, der mitten in der Portalzentrale der Kraang steht. Die Luft ist mit Giftgas aus der Dimension der Kraang angereichert, was Michelangelo zu einer flippigen Bemerkung veranlasst, die die wahren Absichten der Kraang darlegt - nämlich die Kolonialisierung der Erde durch ihre Rasse. Um dies zu verhindern, benutzen die Turtles eine versteckte Klinge und Michelangelo als Rammbock, um aus ihrem Käfig auszubrechen, und ihre Waffen, um die Glasfenster der Zentrale zu zerbrechen und damit das Giftgas entweichen zu lassen. Doch die Kraang haben bereits das Portal in Betrieb gesetzt, und unversehens wird eine fremdartige Lebensform in die Zentrale teleportiert, in Form einer riesigen humanoiden Gestalt, die ganz und gar aus lebendem Stein besteht!


TMNT 12 Stone Warrior.jpg

Ein neuer Gegenspieler tritt an

Der Steinriese geht sofort zum Angriff gegen die Turtles über, die sich dessen Stärke und Steinhaut gegenüber schnell als schwer deklassiert vorfinden. Die Turtles fassen daher den Plan, ihre Sprengsätze an den Riesen zu heften und ihn dann ins Portal zu befördern, um beide Ziele gleichzeitig zu zerstören. Das Problem, den Giganten an den Zielort zu befördern, wird von Leatherhead gelöst, der günstigerweise in der Portalzentrale eintrifft und mit seiner Berserkerwut und Kraft einen ebenbürtigen Gegner für den Steinriesen abgibt. Donatello kann die Sprengsätze zünden, jedoch wird das Portal durch ein starkes Energiefeld geschützt, und auch der Steinkrieger übersteht die Explosion unbeschadet. Als das Portal sich erneut aktiviert, opfert Leatherhead sich für seine Freunde auf und zieht den Steinkrieger mit sich durch die Öffnung in die Dimension der Kraang.


TMNT12 TCRI ep f.jpg

Das wahre Ziel der Aliens

Ein letzter Versuch der Turtles, das Portal zu zerstören, wird durch eine Kraang-Entsatztruppe vereitelt, worauf die Turtles sich unverrichteter Dinge wieder ins Versteck zurückziehen müssen. Angesichts ihres schweren Verlustes sind die Turtles zunächst niedergeschlagen, doch der Mut hebt sich wieder, als Michelangelo ein kleines Souvenir präsentiert, welches er während des Kampfes in der Portalzentrale aufgehoben hat: Einen Kraang-Datenspeicher. Donatello macht sich sofort an die Arbeit, ihn zu dekodieren, und er schafft es auch nach sehr kurzer Zeit, doch was er dabei entdeckt, wirft ein völlig neues Licht auf die Motive der Außerirdischen. Es ist nämlich nicht Aprils Vater, hinter dem die Kraang die ganze Zeit her gewesen sind ... sondern April selbst.

ZitateBearbeiten

  • April: Das ergibt keinen Sinn! Wenn die Kraang die Erde terraformieren wollen, wofür brauchen die meinen Dad?
    Leonardo: Nun, er ist ein Wissenschaftler.
    April: Ja, aber er ist ein Psychologe. Er studiert Ratten, wie sie durch Labyrinthe laufen. [sieht zu Splinter] Nichts für ungut.
    Splinter: Ich mag gute Labyrinthe.
  • [Die Turtles verfolgen die Kraang und deren Energiezelle]
    Donatello: Bleib dran, Leo! Mein Kraang-App ist am Durchdrehen! Es fängt ein Signal von der Energiezelle auf.
    Leonardo: Schon wieder? Beim letzten Mal hat uns das Ding zu einem Burrito in einer Mikrowelle geführt.
  • [Die Turtles entdecken den schlafenden Leatherhead]
    Leonardo: Da ist er. Wir wollen ihn nicht erschrecken, daher bitte keine plötzlichen Bewegungen.
    Michelangelo: Oooh, wie süß!! [...]
    Donatello: Wer soll ihn aufwecken?
    Leonardo, Donatello und Raphael: ICH NICHT!! [verzischen sich]
    Michelangelo: Ja! Ich hab gewonnen! [merkt erst dann, was das eigentlich bedeutet]
  • [Leatherhead wacht auf, schnappt Donatello am Kopf und beginnt ihn zu schütteln]
    Donatello: Er hat mich schon wieder im Gesicht gepackt!
    Michelangelo: Er hat vielleicht gerade einen Albtraum!
    Donatello: Damit ist er nicht alleine!!
  • [Leatherhead kommt zur Besinnung]
    Leatherhead: Michelangelo?? Meine Freunde! Ooh, ich bin wieder wütend gewesen, nicht wahr?
    Donatello: Ja, das warst du schon wieder! Warum packst du mich immer im Gesicht?!? Was gefällt dir nicht an meinem Gesicht?!?!?
    Raphael: Möchtest du die Liste alphabetisch oder in abnehmender Anordnung gemessen an der Widerlichkeit?
  • April: Ich hab's geschafft, die Blaupasen für TCRI herunterzuladen. Vom Erdgeschoss zum zweiten Stock hoch ist es ein ganz normales Bürogebäude, und von dem, was ich weiß, arbeiten dort ganz normale Menschen.
    Leonardo: Stell dir mal vor, wenn sie wüssten, für wen sie da arbeiten. - [imitiert einen Kraang] "Diejenigen, die an diesem Ort arbeiten, müssen die Karte, welche Zeitkarte genannt wird, in die Uhr, welche Uhr der Zeit genannt wird, einstechen!"
    [Weder April noch Splinter vermitteln irgendeine Reaktion]
    Leonardo: [kichert verlegen] Tut mir leid. Wo waren wir?
  • Kraang: Das Paket, welches von dir geliefert wurde, wird von dir nicht an uns geliefert, denn du wirst von uns gestoppt, bevor du -
    April: Ich würde gern noch etwas schwatzen, aber ich muss los!

TriviaBearbeiten

  • In dieser Episode wird der Name "Dimension X" offiziell als Bezeichnung für die Heimat der Kraang benutzt.

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Neutrale Charaktere
Schauplätze
 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki