Fandom

Teenage Mutant Ninja Turtles Wiki

Tempus Fugit

1.759Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

Zurück zur Episodenliste Tempus Fugit (lateinisch: “Die Zeit Vergeht”) ist die 144. Folge der 2003 Teenage Mutant Ninja Turtles Serie und die erste Folge der siebten Staffel.

Handlung Bearbeiten

TMNT Tempus a.jpg

Viral übernimmt Serling

In Inneren eines Schaltkreises materialisiert sich auf einmal Viral, wenn auch zunächst geschwächt und orientierungslos. Doch als sie ihr bekannte Stimmen hört und sich in die optischen Portionen des Computersystems einklinkt, in dem sie nun steckt, stellt sie fest, dass sie sich im Inneren von Serling befindet, und damit erinnert sie sich wieder, wie sie durch den Angriff der Turtles mit dem Dekompilierprogramm vernichtet wurde ... jedenfalls fast. Als sie dann aber durch Serlings Optiksysteme mitkriegt, wie die Turtles und Cody es gerade geschafft haben, das Zeitfenster endlich in Gang zu kriegen, heckt sie prompt einen perfiden Racheplan aus, hackt sich in Serlings Systeme und bringt den Roboterbutler somit unter ihre Kontrolle.


TMNT Tempus b.jpg

Die Katastrophe nimmt ihren Anfang

Die Turtles und Splinter bereiten sich nach langem Warten auf ihre Rückreise in ihre eigene Zeit vor, wobei sie, um das Raum-Zeitkontinuum nicht zu gefährden, alles zurücklassen müssen, was sie in der Zukunft erhalten haben, darunter ihre Hightech-Waffen, ihre Enviropacks und (sehr zur Enttäuschung Michelangelos) ihre Souvenirs und Videospiele aus der Zukunft. Die fünf nehmen Abschied von Cody und durchschreiten das Zeitportal; doch kaum sind sie darin verschwunden, schlägt Viral zu. Sie zwingt Serling, zum Portal zu marschieren, und schlüpft dann selbst in den Zeitreisestrom. Bevor Cody seinem Roboterbutler helfen kann, wird das Zeitfenster durch eine massive Energieentladung zerstört – und Serling zusammen mit seinen früheren Hausgästen durch die Zeit gerissen.


TMNT Tempus c.jpg

Viral triumphiert

Im Zeitstrom merken die Reisenden schnell, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist, und bevor sie in ihrem Versteck ankommen, schleudert Viral, die die Kontrolle über den Zeittunnel übernehmen konnte, sie wieder in den Zeitstrom zurück. Die sechs landen in der späten Kreidezeit, wo sie sich unter den schadenfrohen Augen Virals gleich dem Angriff eines riesigen Spinosaurus ausgesetzt sehen. Ohne Serlings Turtle X-Systeme, die von Viral lahm gelegt wurden, und ohne ihre Waffen scheint die Lage für sie aussichtslos zu sein, doch mithilfe eines freundlichen Pentaceratops, dem Michelangelo vor den Schnabel gepurzelt ist, kann die Bedrohung im letzten Moment doch noch abgewehrt werden. Daraufhin reißt Viral die Truppe ins finstere Mittelalter, wo sie sich einer feindseligen Ritterhorde erwehren muss, die sie als Willkommensgruß und ohne großartige Formalitäten in Stücke hacken möchte.


TMNT Tempus d.jpg

Ein neuer Erzfeind?

Mitten im Kampf kommt Donatello aber die rettende Idee: Mithilfe des Dekompilisierprogramms, das sich noch auf Serlings Hauptdrive befindet, will er versuchen, Viral auszuschalten und somit die Kontrolle über den Zeitstrom zu übernehmen. Dafür aber müssen zuerst Serlings Waffensysteme wieder aktiviert werden, doch hier im Mittelalter ist die nötige Technologie natürlich nicht zu finden. Michelangelo gelingt es im Zuge dieses Planes, Viral so sehr zu reizen, dass sie sie in die nahe Zukunft befördert – genau in einen Kampf inmitten einer Baustelle in New York City, wo sich zwei Fraktionen des Foot Clans gegenseitig umzubringen versuchen. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, finden sich die Turtles einem meisterhaften Kämpfer gegenüber, der behauptet, sie schon erledigt zu haben, und begegnen dazu gleich drei Shreddern auf dem Kampfplatz, die um die Vorherrschaft in der Stadt ringen: den Utrom Shredder, den Tengu Shredder ... und einen neuen, völlig unbekannten Shredder!


TMNT Tempus e.jpg

Eine glückliche Rückkehr mit einem schrecklichen Preis

Die Aussicht, Viral endlich das Handwerk legen zu können, wird den Turtles allerdings zuerst vermiest, weil der fremde Shredder gleich am Anfang mit seinen Klauen Serlings Hauptschaltkreis aufschlitzt und den Roboter damit außer Gefecht setzt. Als dieser dann aber die Rüstung seines Utrom-Gegenstücks beschädigt, gelingt es den Turtles nach einigen Mühen und einem Trick Splinters, die beschädigte Panzerung des Utrom Shredders weiter aufzureißen, einige wichtige elektronische Komponenten zu entwenden und damit Serling wieder zu reparieren. Der so reaktivierte Serling konvertiert in den Turtle X-Modus, und Donatello fegt mit ihm die drei Shredder beiseite und verpasst Viral daraufhin eine Dosis des Dekompilisatorprogramms als konzentierten Strahl. Während Viral sich auflöst, schlüpfen die Sechs durch das Zeitloch und sind endlich auf dem endgültigen Rückweg. Allerdings ist es Viral gerade noch gelungen, wieder in Serlings Systeme einzudringen, und sie richtet dessen Waffen auf die voranfliegenden Turtles. Splinter bemerkt im letzten Moment die Gefahr, wirft sich in die Schussbahn des Dekompilisierstrahls und wird in Datenbits aufgelöst. Die vier Turtles und Serling kommen zwar wohlbehalten zuhause an, doch um den Preis von Meister Splinters Leben.


TMNT Tempus f.jpg

Der neue Feind ist erwacht

Als die Turtles sich niedergeschlagen zurückziehen, entkommt Viral unbemerkt aus Turtle X in das Computersystem und von dort aus ins Internet. Dort gestrandet, versucht sie, eine Möglichkeit zu finden, ihre durch den Dekompilisator angerichteten Schäden wieder zu reparieren. Als einzige Möglichkeit sieht sie einen abgeschirmten Datenspeicher; doch als sie ihn anzuzapfen versucht, wird sie von einer anderen digitalen Entität überwältigt und ausgelöscht. Ihre körperliche Manifestion wird ursupiert und verändert ... und der fremdartige Shredder aus dem Kampf in der Zukunft, der Cyber Shredder, ist geboren!

Zitate Bearbeiten

  • Leonardo: Donnie, was ist gerade passiert?
    Donatello: Viral. Sie muss die Zeitkoordinaten überschrieben haben, die Cody und ich herausgeknobelt haben; aber ich habe keine Ahnung, wie.
    Serling: [biegt sich unter Funkensprühen wieder zurecht] Ich a-a-aber. G-g-gerade als ihr abgereist seid, b-b-brach sie aus meinem Systemkern hervor und i-infizierte das Z-Zeitfenster.
    Raphael: Sie hat WAS?!
    Michelangelo: [nervös] Äh ... Leute?
    Donatello: Aber das bedeutet dann, dass sie irgendwie die Kontrolle über den Zeitstrom übernommen hat!
    Michelangelo: Leute!?
    Splinter: Was erklären würde, warum wir es nicht nach Hause geschafft haben.
    Michelangelo: GANZ ERNSTHAFT ... LEUTE!?!
    Leonardo: Und hier gelandet sind.
    Michelangelo: UND WIR SIND NICHT ALLEIN!!
    [Spinosaurus erscheint]
  • [Spinosaurus greift an]
    Raphael: [sarkastisch zu Donatello] „Lasst eure Waffen hier. Wir wollen doch nicht den Zeitstrom verunreinigen!“ Guter Ratschlag, Donnie!
  • Michelangelo: Das ist, wie man jemandem nach alter Schule in den Hintern tritt ... nach uralter Schule! Es ist so, wie ich immer sage: In den Händen eines Ninjas kann alles zu einer Waffe werden – einschließlich meines neuen Kumpels hier. Ich denke, ich werde ihn Zog den Zweiten nennen!
  • Ritter: Hey, ihr da! Ihr, der fremdartige Ritter und Eure Bande von grünen Teufeln – bereitet Euch auf Euer Ende vor! ATTACKE!!
    Serling: „Fremdartiger Ritter“?! Meint er damit mich??
    Raphael: Ganz ruhig, Eimerkopf! Ist nur ein Kerl. Kein Problem!
    [Der Ritter stürmt vor, und über die Hügelkuppe kommt gleich eine ganze Armee brüllend hinterher]
    Raphael: [hastig] Also gut, vielleicht ein kleines Problem.
  • Michelangelo: Hey, Statik-Hirn! [...] Ich rede mit dir, du zu groß gewachsene Elektrode! Ist das alles, was du kannst? Du nennst das ein finsteres Zeitalter? [...] Na komm schon, bring uns in eine Zeit, wo wir dich richtig zum Drehen und Winden bringen können!
  • Khan: Ihr?! Aber wie kann das sein?? Ich habe euch doch eigenhändig erledigt!
    Michelangelo: Äh ... hehe ... Kennen wir uns denn?
  • Splinter: [zu den Tengu und Cyber Shreddern] Gewiss wollt ihr doch eure Angriffe gegen euren gemeinsamen Feind richten anstatt euch gegenseitig. [bringt den Tengu Shredder dazu, versehentlich den Utrom Shredder zu beschießen] [...] Manchmal können die Feinde eures Feindes euer Freund sein.
    Raphael: Ach ja? Jetzt sehen die aber nicht sehr freundlich aus!
    [Der Tengu und der Cyber Shredder greifen sie an]

TriviaBearbeiten

  • TMNT Tempus x.jpg

    The Shredder Wars

    Der Abstecher der Turtles in den Konflikt der drei Shredder sollte als Auftakt der sogenannten „Shredder Wars“ dienen, einem Storyplot für eine weitere geplante Staffel, die niemals produziert wurde.

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Schauplätze
 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki