FANDOM


Zurück zur Episodenliste

The Impossible Desert ("Die unmögliche Wüste") ist die 116. Folge der 2012 Animationsserie und die 12. Folge der fünften Staffel. Diese Episode ist Teil der Raphael: Mutant Apocalypse-Trilogie.

Handlung Bearbeiten

12 s519 a

Die Karte zum Paradies

In der Hoffnung, dass es sich bei dem Eremiten "Holy Chalupa" tatsächlich um ihren verschollenen Bruder Michelangelo handeln könnte, setzen Raphael, Donatello und Mira ihre Reise in Richtung der Unmöglichen Wüste fort. Mira ist vor allem daran interessiert, die legendäre Oase zu finden, zu der sie die Karte, die auf ihrem Arm eintätowiert ist, führen kann; und nur der Holy Chalupa sei in der Lage, die Zeichnung zu identifizieren.


12 s519 b

Die Gefahren des Sandes

Um diesen Weisen jedoch zu finden, müssen die drei Freunde einen extrem gefährlichen Pfad einschlagen, denn die Unmögliche Wüste besteht aus einer riesigen Treibsandfläche, die nur von einigen Felsenplattformen und Ruinen der untergegangenen menschlichen Zivilisation unterbrochen wird. Raphael wagt die Durchfahrt, doch die Treibsandsee zeigt sich weit tückischer als erwartet, als die Felsplatten, die sie befahren, durch das Gewicht des Shellraisers im Sand zu versinken beginnen. Nur durch die Flucht nach vorne und die Überreste eines Highways können die Freunde der Gefahr gerade noch entgehen. Nur wenig später aber wird der Wagen von einer Erscheinung, die sich mit unvorstellbarer Geschwindigkeit durch den Sand fortbewegt, eingeholt und zum Umkippen gebracht.


12 s519 c

Unterwegs mit Michelangelo

Raphael, Donatello und Mira evakuieren den Shellraiser und versuchen sich in Sicherheit zu bringen, doch das unbekannte Wesen nimmt die Verfolgung auf und holt Raphael ein. Bevor sie den Turtle verschlingen kann, wird das Monster von einer seltsamen Gestalt zurückgepfiffen. Diese Person entpuppt sich in der Tat als Michelangelo, und das Monster, was Raphael beinahe gefressen hätte, ist niemand anderes als sein altes (und inzwischen sehr herangewachsenes) Schoßtierchen Chompy. Die drei Turtle-Brüder feiern erfreut ihr Wiedersehen, und danach bringt Michelangelo sie zu seinem Heim - einem noch stehenden Restaurant einer mexikanischen Version von Antonio's Pizzeria - wo es auch ein Wiedertreffen mit Ice Cream Kitty gibt. Dort schmeißt Michelangelo sogleich eine Wiedersehensparty, aber als die Sprache auf den letzten ihrer Brüder, Leonardo, kommt, kann er Raphael und Donatello nur berichten, dass Leonardo sich inmitten des Epizentrums der Mutagenexplosion befand und daher mit Sicherheit darin umgekommen sein muss. Dann zeigt Mira ihm die Karte auf ihrem Arm, und Michelangelo erkennt sie sofort als einen Plan zur Oase wieder, den er selbst angefertigt, danach aber in einem Tattoo-Shop verloren hat.


12 s519 d

Handgemenge mit Musik

Indessen jedoch ist Verminator Rex nicht untätig geblieben; um Mira und die Karte in seine Hände zu bekommen, hat er ein Bündnis mit dem Anführer des Scale Tail Clans, Imperius Reptilicus, geschlossen. Mit den Reptilienmutanten als Verstärkung nimmt er erneut die Spur seiner flüchtigen Gegner auf und verfolgt sie bis zum Restaurant, in das er mit seinen Verbündeten einbricht und Miras Herausgabe verlangt. Es kommt zum Gefecht im Restaurant, und die vier Freunde wehren sich nach besten Kräften; jedoch können sie am Ende nicht verhindern, dass Mira von den Ravagern geschnappt und verschleppt wird. Raphael schnappt sich ein Motorrad von einem Nachzügler und verfolgt die flüchtenden Plünderer. Verminator Rex schickt einige der Scale Tails gegen ihn aus, doch Raphael kann deren Wagen hijacken. Einer der Scale Tails feuert daraufhin einen Raketenwerfer auf ihn ab; Raphael kann dem Geschoss zwar ausweichen, doch dafür trifft die Rakete das Restaurant und sprengt das Gebäude in Stücke. Voller Wut über den neuerlichen Verlust seiner Familie geht Raphael nun zum vollen Angriff über, doch sein fahrbarer Untersatz wird von Reptilicus zerstört.


12 s519 e

Ein kurzes Wiedersehen

Die Ravager ziehen sich zur Festung der Scale Tails zurück, wo Mira in eine Zelle geworfen wird; doch die Ravagers können die Karte nicht entziffern, und Mira weigert sich, mit ihnen zu kooperieren. Später in der Nacht schleicht sich Raphael, der seine Havarie heil überstanden hat, in den Komplex und holt Mira aus ihrer Zelle. Leider aber kommt eine der Wachen, die er unterwegs erledigt hat, wieder zu Bewusstsein und löst den allgemeinen Alarm aus; die beiden werden schnell von der wachsenden Übermacht ihrer Feinde überwältigt und zu einer Kampfarena in der Festung gebracht, wo Raphael zur Strafe für sein Eindringen als unfreiwilliger Teilnehmer in einem grausamen Gladiatorenspiel herhalten muss...

ZitateBearbeiten

  • Mira: Glaubt ihr wirklich, dass er euer Bruder sein könnte?
    Donatello: Ein verrückter Eremit in der Wildnis, der sich der "Heilige Chalupa" nennt? Hört sich für mich sehr nach Mikey an.
  • Mira: Bist du wirklich der Mystiker, der der Heilige Chalupa genannt wird?
    Michelangelo: Ich bin der Heilige Chalupa - oder auch nur Mikey.
    Mira: Ich bin Mira vom Meerkat Clan. Das Schicksal hat mich zu dir geführt, Heiliger Chalupa.
    Michelangelo: Ah ja. Das Universum hat uns zusammengeführt, so wie es immer sein sollte.
    Raphael: Yep, er ist immer noch Mikey.
    Donatello: Wie hast du denn hier draußen überlebt, ohne verrückt zu werden?
    Michelangelo: [zu einem Skelett] Ha? Was sagst du? Hm... Oh, da hast du ganz recht, Doktor D-Dish! Rose, wir sollten abhauen, bevor diese hinterlistigen Hujubbs unser Gehirnschmalz klauen!
    Donatello: [trocken] Ich muss mich hier korrigieren.
  • 12 SpaceHeroesNxt end

    Das Ende von Space Heroes

    [In der letzten Folge von Space Heroes: The Next Generation:]
    Crankshaw Jr.: Captain Ryan! Wir sind in der Wüste notgelandet! Alle sind tot, bis auf uns und... äh, diese beiden Kerle! Wir sind verloren, Captain! VERLOOOREN!! [bekommt von Ryan eine Ohrfeige]
    Captain Ryan: Wir sind nicht verloren, bis ich es bestimme. Und ich bestimme es noch nicht. - Später vielleicht.
    [Plötzlich erscheint ein Monster und verschlingt die Redshirts; danach erscheint eine Gestalt und nimmt die Kapuze ihrer Robe ab]
    Crankshaw Jr.: Es... es ist unmöglich!
    Captain Ryan: Dr. Mindstrong!
    Dr. Mindstrong: Ja, Captain. Ich bin zurückgekehrt.
    Captain Ryan: Wir dachten, Sie seien tot!
    Dr. Mindstrong: Das dachte ich auch, aber ich fühle mich viel besser.
    [Plötzlich werden die drei umzingelt]
    Captain Ryan: Die Cybergs! Wenn ihr euch jetzt ergebt, werde ich gnädig sein.
    [Der Chef-Cyberg desintegriert Ryan, Crankshaw und Mindstrong das Fleisch von den Knochen]

Trivia Bearbeiten

  • Die drei Episoden des Mutant Apocalypse-Handlungsbogens bilden produktionschronologisch das Serienfinale, ihre Ausstrahlungstermine wurden aber zugunsten der Folgen "Wanted: Bebop & Rocksteady", "The Foot Walks Again!" und "The Big Blowout" in die Mitte der fünften Staffel verlegt.
  • Die Erstausstrahlung der Episodentrilogie erfolgte anstatt über Nickelodeon auf dessen Online-Kanal Nicktoons.

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Schauplätze
  • die Erde der Zukunft

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.