Fandom

Teenage Mutant Ninja Turtles Wiki

The Lesson

1.762Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Zurück zur Episodenliste

The Lesson (Die Lektion) ist die 64. Folge der 2003 Teenage Mutant Ninja Turtles Serie und die 12. Folge der dritten Staffel.

IntrotextBearbeiten

TMNT Lesson a.jpg

Aprils Nacht des Schreckens

[Szene in Aprils Antiquitätenladen, wo April gerade fegt und den Staub dann in die Seitengasse zum Mülleimer bringt.]
Donatello: Die Stadt hat ein eigenes Leben, besonders bei Nacht. Manchmal ist es ruhig – zu ruhig. Aber du bemerkst es nicht. Aber das solltest du. Denn in der Dunkelheit, wenn du ganz alleine bist, weißt du nie, was um die nächste Ecke oder sogar bei deiner eigenen Hintertür auf dich lauert.
[Hinter April lässt sich eine schattenhafte Gestalt an einem Seil die Wand herunter und dreht die Glühbirne der Lampe, die über der Gassentür brennt, lose, dass die Gasse schlagartig in Dunkelheit getaucht wird. April weicht in wachsender Panik zurück, als die Gestalt nun mit einem Knüppel in der Hand auf sie eindringt.]
Donatello: Und du glaubst immer, dass dir nichts Schlimmes passieren wird, und da musst du dich selbst fragen: “Bist du bereit?” Nun, bist du es wirklich??

Handlung Bearbeiten

TMNT Lesson h.jpg

Eine Lektion in Sachen Rohrkrepierer

Die Turtles schauen eines Nachts bei Aprils Antiquitätenshop vorbei, als sie aus der Nebengasse plötzlich Aprils schrille Schreie und Kampfgeräusche vernehmen. Sie eilen ihrer Freundin zu Hilfe, nur um festzustellen, dass dies eigentlich aus zwei Gründen gar nicht mehr nötig ist: Erstens hat April ihren Angreifer bereits am Boden, und zweitens ist ihr Gegner als kein anderer als Casey. Casey hatte sie (natürlich nicht im Ernst) angegriffen, weil er auf eine Bemerkung Aprils über den Stand ihrer Ninjaausbildung hin den Vorschlag gemacht hatte, sich einmal an sie heranzuschleichen und sie in ihren Fähigkeiten zu testen, und er ihre Antwort als Einwilligung aufgefasst hatte.


TMNT Lesson i.jpg

Eine kleine Kakaorunde mit einer großen Bitte

Auf den Schreck hin lädt April ihre Freunde auf einen Kakao für fünf ein, wobei sie sich selbst als Trinker Nummer Fünf zählt und Casey als Strafe für seine Aktion aus der Runde ausschließt. In ihrer Wohnung jedoch gibt April den Turtles gegenüber kleinlaut zu, dass Caseys Aktion ihr doch gezeigt hat, dass sie in ihrem Training noch längst nicht auf demselben Grad wie ihre Freunde steht. Als sie sie bittet, sie zu unterrichten, lehnen die Turtles verlegen ab. Nicht etwa aus Bescheidenheit oder weil es ihnen nicht erlaubt ist, sondern weil sie als Kinder dies bereits einmal versucht haben und damit kläglich gescheitert sind, wie Michelangelo zu erzählen beginnt:


TMNT Lesson b.jpg

Der erste Ausflug in die Oberwelt

Als sie noch klein waren, hatte Splinter seine Turtles streng an den Kandaren gehalten, weil er aus gutem Grund um ihre Sicherheit besorgt war. Sein strengstes – und damit immer wieder erneuertes – Verbot für sie war, niemals (wiederhole: niemals!!) an die Oberfläche zu gehen. Doch verleiten ständige Verbote umso mehr dazu, sie zu missachten, und so schlichen sich die kleinen Turtles eines schönen Tages zum ersten Mal an die Oberfläche. Doch noch während sie die Größe und Weite dieser schönen neuen Welt bestaunten, bahnte sich gleich um die nächste Ecke herum ein Drama an: Ein Junge namens Arnold sah sich gezwungen, durch die Straße zu seiner Haustür zu kommen, wo gerade eine Gruppe junger Straßenschläger unter ihrem Anführer Danny McDonough Streethockey spielten. Prompt umzingelten die jungen Delinquenten den schüchternen Arnold und bereiteten sich darauf vor, ihm für eine ausgefallene Schutzgeldzahlung ordentlich zu verprügeln.


TMNT Lesson c.jpg

Wer braucht's eher - der Schüler...?

In seiner Not flüchtete Arnold ausgerechnet in die Sackgasse, in der die Turtles gerade spielten, doch mit ein wenig Hilfe von den Turtles und dessen Mutter, die ihren Sohn zum Essen rief, konnte Arnold vor dem Schlimmsten bewahrt werden. Um dem Jungen zu helfen, fasste Leonardo den Plan, Arnold in Ninjustu auszubilden, damit er sich selbst vor diesen Schlägern schützen könnte. Die Turtles verkleideten sich und versuchten ihm alles beizubringen, was sie selbst von ihrem Meister gelernt haben, doch ihr Vorhaben barg gleich mehrere Hürden in sich: a) mussten sie sich jeweils einzeln und nacheinander zu Arnold begeben, während die anderen Turtles die Abwesenheit ihres Bruders decken mussten, was b) aufgrund ihrer so verschiedenen Persönlichkeiten zur Folge hatte, dass ihre Trainingslektionen nicht einheitlich waren. Leonardo zum Beispiel versuchte Arnold etwas über Ehre und Ruhe im Geist beizubringen; Michelangelos Lektion versuchte Arnold mittels eines “superheldenmäßigen” Kampfschreis – “Gorogoro-sama” (“Meister Donner”) – eine coole Haltung beizubringen; Donatello wollte ihm über ein Schachspiel beibringen, seine Taten besser abzuschätzen und zu planen, während Raphael ihm die Wichtigkeit der richtigen Waffe in der Hand zu verstehen zu geben suchte.


TMNT Lesson f2.jpg

... Oder der Lehrer?

Doch leider waren die Turtles, die für ihre eigenen Lektionen genug Zeit gehabt hatten, zu übermütig (und zu jung), um zu begreifen, dass man solche Dinge nicht an einem Tag meistern konnte. Zudem hatten sie noch vergessen, ihm die physischen Grundzüge der Selbstverteidigung beizubringen, was dem armen Arnold bei seinen Versuchen, das neu erworbene Wissen auch praktisch anzuwenden, nur noch mehr Prügel einbrachte. Zu guter (oder eher schlechter) Letzt kam ihnen Splinter auch noch auf die Schliche und schärfte ihnen ein, dass sie noch nicht bereit waren, um anderen ihr Wissen beizubringen, und dass der Junge seinen eigenen Pfad finden sollte. Damit waren die Turtles gezwungen, in die Kanalisation zurückzukehren, bevor sie Arnold wirklich hatten helfen können.


TMNT Lesson e.jpg

"GOONGALAAA!!"

Zurück in der Gegenwart lachen sich die Turtles mit April über die Konsequenzen ihres voreiligen Handels von damals herzlich schlapp, doch dann fragen sie sich, was eigentlich aus Arnold geworden ist. Die Antwort aber hat sich in der Vergangenheit schon von selbst beantwortet: Als Arnold an einem späteren Abend sah, wie Danny und seine Bande seinen besten Freund Stevie bedrohten, hatte er sich voller Wut auf sie gestürzt und die Bande mit einem ihrer eigenen Hockeyschläger vertrimmt, dass sie am Ende schleunigst Fersengeld gab. Und somit wurde ein neuer Kämpfer für Gerechtigkeit in den Straßen New Yorks geboren (siehe Zitate) ...

Zitate Bearbeiten

  • Casey: Ganz ruhig, April, das bin nur ich!
    April: Casey?! Was zum Teufel machst du da? Das ist die dümmste Aktion in der Geschichte der dümmsten Aktionen, die jemand jemals anstellen kann. Was hast du dir dabei gedacht?!
    Casey: Ich denke nur, dass ich froh bin, dass das nur ein Wiffleschläger ist. Mensch!!
  • Arnold: Ganz recht! Lauf nur! Ihr Schläger passt besser auf, denn Arnold Casey Jones lässt euch niemals wieder jemanden herumschubsen! Gora ... Gora ... GOONGALAA!!

TriviaBearbeiten

  • Diese Episode basiert auf der Mirage-Kurzgeschichte "New York Ninja".

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Feinde
  • Danny McDonough und seine Bande
Neutrale Personen
Schauplätze
 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki