FANDOM


Zurück zur Episodenliste Wer ist Mister Mortu? - Teil 1 (The Search for Splinter, Part 1; “Die Suche nach Splinter, Teil 1”) ist die 25. Folge der ersten Staffel der 2003 Teenage Mutant Ninja Turtles Serie.

IntrotextBearbeiten

Leonardo: Das Gebrüll der Menge, der Geruch der Schminke, die todesverachtende Spannung des Hochseilakts. Glaubt mir: Das hier ist kein Zirkus, und wenn ihr denkt, dass es schwierig genug für einen Turtle ist, am Hochseil zu laufen, versucht es dann mal mit vier. Wenn wir runterfallen, werden wir zu einem Fleck auf der Straße, aber wenn wir’s schaffen, finden wir vielleicht endlich unseren verschollenen Meister Splinter. Vielleicht bekommen wir auch die Antwort auf ein Geheimnis, das uns ein Leben lang geplagt hat – wie und warum wir zu Teenage Mutant Ninja Turtles geworden sind.

Handlung Bearbeiten

TMNT Search I a.jpg

Keine Antworten, nur weitere Fragen ...

Die Turtles und April haben ihre Suche nach dem verschwundenen Splinter fortgesetzt, jedoch ohne irgendeinen Hinweis gefunden zu haben. Dies frustriert besonders Raphael, der seine Anspannung eines Nachts beinahe an einem kleinen Autodieb auslässt. Schließlich aber kommen sie auf die Idee, dass vielleicht die geheimnisvollen Wächter etwas mit Splinters Verschwinden zu tun haben könnten. Sie erwecken den Anschein, als ob der Shredder doch noch am Leben wäre, locken den Anführer der Wächter damit zu sich und beginnen ihn zu befragen. Obwohl der Wächter sich in Schweigen hüllt und ohne Abschied davonmacht, gelingt es den Turtles, ihm wie geplant einen Peilsender unterzujubeln.


TMNT Search I b.jpg

... und einige neue kommen gleich mit auf die Liste.

Die Turtles verfolgen die Fährte des Wächters bis zu einem Bürogebäude, und um mehr über das Innere zu erfahren, schicken sie zusammen mit April vom Battle Shell aus eine kleine Kamerasonde hinein. Das einzig Nützliche, was die Sonde in Erfahrung bringen kann, bevor sie durch einen Unfall zerstört wird, ist, dass dieses Gebäude dem Techno Cosmic Research Institute gehört ... und dessen Initialen decken sich genau mit der Aufschrift auf dem Kanister, der das Mutagen enthielt, welches die Turtles und Splinter vor so vielen Jahren mutiert hatte! Nun mit einem weiteren Grund konfrontiert, in dieses Gebäude einzudringen, versuchen die Fünf soviel wie möglich von T.C.R.I. herauszufinden, doch die Informationen sind sehr spärlich, denn die Firma hüllt sich in einen geradezu unheimlichen Mantel des Schweigens. Um die Sicherheitssysteme des Gebäudes außer Kraft zu setzen, soll April das Gebäude infiltrieren, während Casey in der Empfangshalle ein Ablenkungsmanöver startet; und sobald die Alarmsysteme außer Gefecht sind, wollen die Turtles über das Dach ins Gebäude einsteigen.


TMNT Search I c.jpg

Die Merkwürdigkeiten häufen sich ...

Der Plan wird schnell ins Rollen gebracht. Zuerst begibt sich April wegen einer angeblichen Verabredung mit dem Geschäftsführer von T.C.R.I., Mister Mortu, in die Empfangshalle, dicht gefolgt von Casey, der unter dem Vorwand einer Reklamation und mit einem Baseballschläger einen handfesten Rabatz zu veranstalten beginnt, während die Turtles sich per Drahtseilakt auf das Dach des Gebäudes begeben. Der erste Teil des Plans funktioniert, doch von da an wird alles merkwürdig kompliziert, denn die Inneneinrichtung der Sicherheitszentrale ist überhaupt nicht so, wie April oder die Turtles es erwartet hätten. Obwohl zunächst verwirrt, gelingt es April zufällig, eine holografische Karte des Gebäudes zu aktivieren und die Sicherheitssysteme abzuschalten. Dann kommt noch, dass das auf dem Dach montierte Belüftungssystem eine Fälschung ist und den Turtles damit keinen Einlaß ins Gebäude gewährt, und als sie sich durch eine Fensterscheibe schneiden wollen, müssen sie feststellen, dass das „Glas“ härter als Diamant ist. Und dann bekommt auch Casey seine lieben Schwierigkeiten, als die Wachen die Halle hermetisch abriegeln, seinen Schläger mit beängstigender Leichtigkeit entzweibrechen und hochtechnologische Schockstäbe hervorziehen!


TMNT Search I d.jpg

... und münden beinahe in eine Katastrophe.

Mithilfe ihrer Hologrammkarte kann April den Turtles einen alternativen Eingang – eine Absaugöffnung – vermitteln, der mittels eines eigenen Hologramms als eins der Fassadenfenster getarnt ist. Kaum steckt Michelangelo aber seinen Kopf hinein, bildet sich vor ihm eine Ionenladung. Zwar kann er gerade noch den Kopf zurückziehen, doch das plötzliche Manöver bewirkt, dass er sich dabei von der Fassade des Gebäudes löst und im Fallen Donatello mit sich runter in die Tiefe reißt ...

Zitate Bearbeiten

  • Leonardo: Er ist nicht da.
    Donatello: Es scheint, dass sein Signal auf der anderen Seite der Straße verschwunden ist.
    Leonardo: Es ist nur ein Bürogebäude.
    Raphael: Genauso wie das des Shredders. Und das hat uns beinahe eingemacht.
    Donatello: Aber warum sollte er da rein gehen?
    Michelangelo: Für seine Steuererklärung?
  • Donatello: [steuert die Sonde] Okay, schnüffeln wir rum. [bemerkt erst nach einer Weile, dass seine Brüder und April ihm in ihrer Anspannung zu dicht auf den Pelz gerückt sind] Äh ... ihr Jungs saugt mir den Sauerstoff aus meinem persönlichen Spielraum raus.
    Leonardo: Sorry.
    Raphael: Sorry.
    Michelangelo: Sorry.
    April: Sorry.
    [Alle rücken von ihm ab. Doch kaum widmet sich Donatello wieder der Sonde, rücken die anderen wieder dicht auf]
  • Leonardo: Was wir brauchen, ist jemand, der smart, fähig und technisch begabt genug ist, um sich reinzuschleichen, den Alarmunterbrecher zu finden und ihn zu ... unterbrechen. [...]
    April: Ich?!
    Leonardo: Du schleichst dich an der Wache vorbei, betrittst den Sicherheitskontrollraum und deaktivierst die Kameras und Alarmsysteme. [...] Wenn der Alarm abgeschaltet ist, rufst du uns über das Shell Cell an, und wir verschaffen uns Einlass über das Belüftungssystem auf dem Dach. [...]
    Donatello: Nachdem wir drinnen sind, aktivierst du wieder die Kameras und Alarmsysteme und schleichst dich wieder unbemerkt hinaus. [...]
    April: A-ha. Alles schön und gut. Da fehlt nur ein winzig kleines Detail in diesem Plan: Da sitzt eine Wache drin!!
    Leonardo: Wir werden einen alten Ninjatrick benutzen: Die Kunst des Ablenkungsmanövers.
    [Kaum gesprochen, öffnet sich der Aufzug, und Casey tritt hervor, einen Baseballschläger in der Hand]
    Casey: Verlangt jemand nach einem Ablenkungsmanöver?
    April: [verzweifelt] Mein Leben liegt in den Händen eines Wahnsinnigen!
  • TMNT Search xx.jpg

    Wirklich auf alles vorbereitet

    [Casey betritt die Halle]
    Leonardo: [per Radio] Denk daran, Casey, lenk ihn gerade solange ab, dass April rein- und rausschleichen kann.
    Raphael: [per Radio] Yeah, vermassel’s bloß nicht, Holzkopf.
    Casey: [laut schimpfend] Hey, wenn hier jemand was vermasselt, dann bist das du, Freakgesicht! [bemerkt erst jetzt, was er gerade gemacht hat]
    Raphael: [per Radio] Blödian.
  • Casey: Gebt mir einen Toaster oder gebt mir den Tod!!
  • Michelangelo: Ich frage mich, was mir mehr Sorgen macht: Dass das tatsächlich funktioniert, oder dass Don eine Taubenhandpuppe mit sich führt.

TriviaBearbeiten

  • Diese Folge basiert auf der Hauptstory in TMNT Vol.1 #4 in den Original Mirage Comics.

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Feinde
 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki